Sebastian Fiedler (Foto: BDK)
Anzeige

Mülheim/Essen. Zur Ergebnisverkündung der Briefwahl zur SPD-Aufstellungskonferenz für den Deutschen Bundestag im Wahlkreis 118 Mülheim-Essen I erklären Frank Müller, Vorsitzender der SPD Essen und Rodion Bakum, Vorsitzender der MülheimSPD:

„Sebastian Fiedler genießt großes Vertrauen und wir freuen uns gemeinsam mit ihm, die Menschen in Mülheim an der Ruhr und Essen-Borbeck zu überzeugen. Er ist unser Polizist für den Bundestag und mit ihm gemeinsam schauen wir sicher nach vorne.“

Sebastian Fiedler erhielt 123 Ja-Stimmen und acht Enthaltungen bei 140 gültigen Stimmen. Dies entspricht einem herausragenden Ergebnis von 87,9 Prozent.

Mit großer Freude und Dankbarkeit kommentiert Sebastian Fiedler die offizielle Aufstellung: „Es ist mir eine Freude und Ehre für die Sozialdemokratie und die Menschen in Mülheim und Essen-Borbeck antreten zu dürfen. Ich will für Vertrauen und Sicherheit im Bundestag arbeiten und freue mich, dass die Delegierten mir diesen großen Vertrauensvorschuss gegeben haben. Gemeinsam wollen wir sicher nach vorne schauen und zeigen, dass die Themen der inneren Sicherheit unser aller Leben tagtäglich beeinflussen. Ob Umwelt- oder Wirtschaftskriminalität, der Schutz von Kinderwohl und Gesundheit durch eine verantwortungsvolle Präventionspolitik, schmutziges Geld oder die Bekämpfung von Korruption, wie wir sie gerade leider inmitten des Deutschen Bundestages sehen. Das sind wichtige Politikfelder, mit denen ich das Vertrauen der Menschen in meinem Wahlkreis gewinnen und für sie arbeiten will. In allen Politikbereichen haben wir klare Strategien, damit wir alle sicher nach vorn schauen können.“

Beitrag drucken
Anzeigen