(Foto: Polizei)

Mettmann. Am Freitagnachmittag des 19.03.2021 gegen 15:40 Uhr befuhr eine 19-jährige Mettmannerin mit ihrem Ford KA die Ratinger Straße in Mettmann aus Ratingen kommend und bog an der Einmündung Kantstraße nach links in diese ein. Hierbei übersah sie den entgegenkommenden Smart einer 62 jährigen Ratingerin, die in Fahrtrichtung Ratingen unterwegs war. Als Folge dessen kam es zur Kollision im Einmündungsbereich in deren Folge der Ford auf die Seite gekippt wurde.

Die Fahrerin konnte sich leicht verletzt aus dem Fahrzeug befreien und wurde im nahegelegenen Krankenhaus ambulant behandelt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 20.000 Euro. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen