Auch Feuerwehrärzte führten die Impfungen an den Einsatzkräften durch (Foto: Fabian Friese)
Anzeige

Dinslaken/Voerde. 190 Einsatzkräfte von DRK, JUH, DLRG, THW und den Feuerwehren Dinslaken und Voerde fanden sich heute in der Feuer- und Rettungswache Dinslaken zum ersten Impftermin ein. Darunter waren auch 12 Wasserretter der DLRG Ortsgruppe Dinslaken. Der Landrat des Kreises Wesel hatte den Feuerwehren und Kommunen vorgeschlagen, die Impfung der Einsatzkräfte dezentral bei den Feuerwehren durchzuführen. Dieses Angebot nahm man in Dinslaken gerne an.

Ein Apotheker und Ärzte, die bereit waren zu unterstützen, waren schnell gefunden. Unterstützungskräfte aus den eigenen Reihen haben die Organisationen ausreichend. Innerhalb weniger Tage war die Planung zum Aufbau von zwei Impfstrassen in einer Fahrzeughalle der Feuerwache abgeschlossen. Ein weiterer Termin Anfang Mai steht für weitere 180 Einsatzkräfte noch an, die Zweitimpfung ist im Juni geplant.

Apotheker Werner Heuking, DRK Kreisverbandsarzt Dr. Peter Kaup sowie die Feuerwehrärzte Dr. Uwe Bürskens und Dr. Stephan Ley waren die medizinisch Verantwortlichen der Aktion. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen