(Foto: privat)
Anzeige

Dormagen. Aufgrund des enorm großen Andrangs und vieler Verstöße gegen die Corona-Regeln schließt die Stadt Dormagen für vorerst zwei Wochen den Horremer Skatepark sowie den Dirtpark.

„Leider sind sowohl die beiden Skateanlagen als auch der Dirtpark immer noch regelmäßig überfüllt. Da wir eine geordnete Nutzung der Anlagen im erlaubten Rahmen der Bundesnotbremse nicht gewährleisten können, müssen wir die Sportanlagen für zunächst zwei Wochen schließen“, erklärt Ordnungsdezernent Dr. Torsten Spillmann.

Spillmann verweist jedoch darauf, dass die Stadt innerhalb dieser Zeit prüft, ob die Anlagen anschließend unter Aufsicht wieder geöffnet werden könnten. „Sport und Bewegung sind gerade auch in Corona-Zeiten sehr wichtig. Daher ist es auch unser Wunsch, die Anlagen zeitnah wieder öffnen zu können. Allerdings muss sichergestellt sein, dass die Corona-Auflagen eingehalten werden“, so Spillmann.

Darüber hinaus setzt sich der Sportservice in den nächsten Tagen mit den Dormagener Sportvereinen in Verbindung, um sich hinsichtlich der neuen Regeln für Sport im Freien abzustimmen. Nach dem neuen Infektionsschutzgesetz ist Sport im Freien bei einer 7-Tage-Inzidenz über 100 für maximal fünf Kinder unter 14 Jahren zulässig, sofern es sich um kontaktlosen Sport handelt.

Beitrag drucken
Anzeigen