Die Weberstraße vor der „Kita 88“ (Foto: Thomas Kaumanns)
Anzeige

Neuss. Tempo 30 vor Kitas – das ist inzwischen fast überall Standard, aber nicht auf der Weberstraße im Dreikönigenviertel. Der Stadtverordnete Thomas Kaumanns (CDU) möchte das ändern.

Auf der Weberstraße in Höhe des Schulzentrums existiert eine flexible Tempo 30-Regelung. Das heißt: Während der Unterrichtszeit ist die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt, zu den übrigen Zeiten nicht. Das ist grundsätzlich ein sinnvoller Kompromiss, der die Interessen der Schulen und die Bedeutung der Weberstraße für das Verkehrsnetz berücksichtigt.

Doch diese Regelung hat einen Haken: „Die Kita auf der Weberstraße 88 hat in der Regel auch während der Schulferien geöffnet. Eltern der Kita haben mich darauf aufmerksam gemacht, dass in dieser Zeit die Autos mit 50 km/h fahren dürfen“, erklärt Kaumanns. Das ist immerhin fast ein Viertel des Jahres, in dem das Tempolimit, das der Sicherheit der Kinder dient, nicht gilt. Ähnlich ist es bei der Kita Mullewapp auf der Eichendorffstraße, die ganz in der Nähe der Weberstraße liegt.

Deshalb setzt der Stadtverordnete sich dafür ein, die 30-Regelung auf das ganze Jahr während der Öffnungszeiten der Kita auszudehnen, also auch während der Schulferien. Für den Bezirksausschuss I hat Kaumanns einen entsprechenden Antrag formuliert.

Beitrag drucken
Anzeigen