(Foto: Polizei)
Anzeige

Dortmund. Einem rund 15 Meter langen umgestürzten Baum auf der Straße Im Spähendfelde hat eine Autofahrerin am Nachmittag (4.5.) nicht mehr ausweichen können.

Starker Wind schmiss den Baum gegen 16.30 Uhr in Höhe einer Tankstelle auf die Fahrbahn. Eine 60-jährige Autofahrerin konnte ihren Wagen nicht mehr rechtzeitig stoppen und prallte in das plötzliche Hindernis vor ihr. Nach jetzigem Ermittlungsstand blieb die Frau mit viel Glück unverletzt.

Feuerwehrkräfte unterstützten, zerkleinerten den Baum und räumten die Straße frei. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Durch den anhaltenden Sturm drohten noch drei weitere Bäume umzukippen – sie wurden durch das Grünflächenamt gezielt gefällt. Die Straße Im Spähenfelde blieb zwischen der Werkmeisterstraße und der Brackeler Straße für den Zeitraum der Fällarbeiten gesperrt. Es kam in diesem Bereich bis zum Nachmittag zu Verkehrsstörungen.

Von heute Morgen an bis zum frühen Abend (Stand 17.15 Uhr) rückte die Polizei in Dortmund mindestens 19-mal zu sturmbedingten Einsätzen aus, in Lünen mindestens fünfmal. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen