(Foto: Gregor Hofbauer)
Anzeige

Düsseldorf. „Fly me to the moon, and back“. Die Aufbruchsstimmung der 50er und 60er Jahre spiegelt sich in allen Bereichen des denkmalgeschützten Lean Luxury Design Hotels Ruby Luna auf 6300 Quadratmetern Fläche, 206 Zimmern und 13 Etagen mitten in Düsseldorf wider.

München, 4. Mai 2021. Ruby Hotels, die Münchner Gruppe um Gründer und CEO Michael Struck, betreibt in Düsseldorf zwei Hotels, die Ruby Coco, zentral in der KÖ-Galerie gelegen, und die Ruby Leni, in der Friedrichstadt, sowie den Co-Workingspace Ruby Carl in der Breiten Straße. Direkt ums Eck, in der Kasernenstraße 39, eröffnet nun das dritte Hotel, Ruby Luna.

Das ikonische, denkmalgeschützte ehemalige Commerzbank-Gebäude, erbaut in den 1960ern und geplant vom Düsseldorfer Architekten Paul Schneider-Esleben, ist ein Paradebeispiel für die Aufbruchstimmung der Wirtschaftswunder-Zeit und gilt architektonisch als eines der wichtigsten Hochhäuser Deutschlands. Hierfür steht die innovative Fassadengestaltung, die offene Betonstruktur sowie die Aufständerung im Erdgeschoß, die das Gebäude gefühlt schweben lassen. Der erste Drive-through-Bankschalter Deutschlands wurde hier eröffnet.

Ruby Lunas Interior-Design greift genau diese Zeitepoche auf, in der nahezu alles möglich schien. Der Aufbruch der Menschheit ins All – zu neuen Welten, die Faszination und Freude des Futurismus zeigt sich in allen Bereichen. Das „schwebende“ offene Erdgeschoß wurde rundum verglast und lässt durch die sichtbare überdimensionale Betonstruktur ein einzigartiges Raumgefühl in den öffentlichen Bereichen entstehen. Die ehemalige Betonrampenzufahrt ins Untergeschoss wurde mit Glaspanelen versiegelt und lässt weiterhin den Blick nach unten frei. Ebenso wurde der Bereich des früheren Pförtnerhäuschens mit originalem Schalttisch auf den aufgemauerten Pflastersteinen gekonnt in die Lobby integriert. Raketen und „Raumkapseln“ – teils Originale, teils augenzwinkernd erkennbar vom Jahrmarkt, finden sich über den Köpfen und unter den Füßen der Gäste wieder. Unzählige Deko-Elemente bringen das Space Age zum Leben und Besucher sowohl zum Staunen wie auch zum Schmunzeln. Die längste Bar in einem Ruby Hotel – passend zu Düsseldorf – steht mit gold-getönten Glasscheiben im glanzvollen Kontrast zu dem offenen rauen Beton des öffentlichen Bereichs. Terrazzo-Platten und -Fliesen runden den einzigartigen Material-Mix ab.

Das Design der Zimmer zeigt unverkennbar die bekannte Ruby Handschrift. Viel frisches Weiß, hohe offene Decken, ins Zimmer integrierte Glas-Regenduschen, Holz-Wandvertäfelungen und hochwertige Eichenböden lassen Luxus-Feeling aufkommen. Designelemente der Außenfassade werden in der Innenverkleidung, mit integrierten Jalousien zur Verdunkelung, wie auch in den Wandpanelen aus Kirschholz aufgegriffen.

Fünf Zimmerkategorien stehen Ruby Gästen zur Wahl: sympathische NEST Room mit ca. 15 Quadratmeter, COSY Rooms mit ca. 16 Quadratmetern, LOVELY Rooms für das Wochenende zu zweit, ca. 19 Quadratmetern, sowie WOW und LOFT Rooms mit über 20 Quadratmetern, beide mit Blick über Düsseldorf.

Drei öffentlich zugängliche Außenbereiche untermauern den Flagship-Anspruch in Düsseldorf: die Terrasse vor dem Eingang, zwischen Hotel und Nachbargebäude gelegen, im typisch einladenden Ruby Stilmix mit viel Platz zum Sehen und Gesehen-Werden, der ruhige Innenhof „Lunar Dunes“, im Stil einer extraterrestrischen Wüstenlandschaft mit eigenem Ufo, und die „Observatory Bar“ im 13ten Stock auf dem Dach mit atemberaubenden Rundumblick über Düsseldorf und zu den Sternen.

Zentral gelegen, zwischen der Königsallee mit ihren vielen Boutiquen und dem Carlsplatz als der Anlaufpunkt für alle Food-Liebhaber, beide direkt ums Eck, ist Ruby Luna der ideale Start für einen Bummel durch die Düsseldorfer Altstadt, zum Schlossturm, zur Tonhalle oder zur Rheinpromenade mit ihren vielzähligen Restaurants und Kneipen. Die futuristische U-Bahn-Station Benrather Straße ist direkt vor der Tür, somit ist der Hauptbahnhof in zehn Minuten direkt erreichbar und der Flughafen mit einmal umsteigen.

Die Leitung des Hotels übernimmt Konstantin Olbrecht. Der erfahrene Ruby Manager wechselt von der Ruby Leni ins neue Düsseldorfer Flagship Hotel in der Kasernenstraße. „Ruby Luna ist architektonisch einzigartig und unser Interior-Design-Team hat mit viel Charme dazu beigetragen, dass jeder Gast einen wunderbaren Aufenthalt genießen wird. Düsseldorf ist und bleibt auch in Zukunft ein wichtiger Businessstandort. Wir sind zuversichtlich, dass unser Geschäft zeitnah wieder anzieht.“

„Düsseldorf ist für Ruby eine der spannendsten Städte in Deutschland“, so Michael Struck. „Es ist nahe-liegend, hier mit drei Hotels und einem Workspace vertreten zu sein. Die Vorteile für unsere Gäste durch eine breitere Auswahl an Verfügbarkeiten, Standorten und Erlebniswelten sowie operative Synergien bei Personal und Einkauf sprechen für sich. Wir denken und handeln hier langfristig.“

Hotel und Zimmer folgen der Lean Luxury Philosophie von Ruby: eine Lage im Herzen der Stadt, top Design und eine hochwertige Ausstattung bei dem Wesentlichen. Und das bezahlbar, indem konsequent auf Überflüssiges und Unwesentliches verzichtet wird. „Das funktioniert, weil wir, nach dem Vorbild moderner Luxusyachten, unseren Luxus auf relativ kleiner Fläche unterbringen und Unwesentliches einfach weglassen. Wir organisieren uns außerdem mithilfe eigener technischer Lösungen ganz anders als in der Branche üblich. Wir planen und bauen modularer, zentralisieren stärker und automatisieren hinter den Kulissen konsequent. Das hilft uns, ein luxuriöses und einzigartiges Hotelerlebnis für unsere Gäste bezahlbar zu machen“, erklärt Struck den Ansatz des Unternehmens.

Finanzstarker Partner der Ruby Luna ist die Hines Gruppe; beauftragte Architekten waren HPP Architekten, Düsseldorf; Interior-Design erfolgte über das Ruby-eigene Interior-Designteam, unter kreativer Federführung von Matthew Balon.

Die Preise starten zur Eröffnung bei 74 Euro. Für weitere Informationen oder direkt zur Buchung: www.ruby-hotels.com/luna

 

Ruby Luna Hotel & Bar
Kasernenstraße 39
D-40213 Düsseldorf

Beitrag drucken
Anzeigen