(Foto: Andreas Riem/Ultimate Rotors)

Moers/Niederrhein. Ihre Weiterbildung zur Busfahrerin und zum Busfahrer haben jetzt zwölf ÖPNV-Nachwuchskräfte im Bildungszentrum der Niederrheinischen Verkehrsbetriebe absolviert. Nach der rund sechsmonatigen Weiterbildung starten eine Frau und elf Männer im Alter zwischen 25 und 56 jetzt in ihre neuen Aufgaben als Berufskraftfahrerinnen und -fahrer. Das Berufsbild wird von ÖPNV-Unternehmen stark nachgefragt. Drei der Weitergebildeten bleiben gleich in der NIAG-Unternehmensgruppe. Sie sind bereits in den Linienverkehr auf den Straßen am Unteren Niederrhein gestartet.

Ob Berufswechsel oder Wiedereinstieg: Die zwölf Quer- und Wiedereinsteiger absolvierten erfolgreich eine umfassende Fortbildung mit 90 Unterrichtstagen und 30 Tagen Praktikum. Durch die Corona-Pandemie waren die Unterrichtseinheiten zeitweise unterbrochen. Auch die Praktika in ÖPNV-Unternehmen waren sehr viel schwerer zu organisieren als in den Vorjahren.

Gleich drei Prüfungen galt es für die Absolventinnen und Absolventen zu bestehen: für den Führerschein der Klasse D zum einen die Theorie und nach den Fahrstunden die praktische Prüfung auf der Straße sowie die IHK-Prüfung zur sogenannten „Beschleunigten Grundqualifikation“ für die Personenbeförderung. Ergänzend legten sie zwei im Weiterbildungszentrum der NIAG erfolgende, interne Kompetenzprüfungen ab: eine zur erfolgten Tarif- und Druckerschulung und eine zur Technik des Busses. Nach zwei Jahren Berufspraxis befähigt die im Weiterbildungszentrum absolvierte Teilqualifikation dazu, zur Prüfung als IHK-geprüfter Berufskraftfahrer zugelassen zu werden. Dies entspricht einem Gesellenbrief in anderen Berufen.

Sehr zufrieden zeigte sich über den Kurserfolg Marion Lätzsch, stellvertretende Leiterin der Aus- und Weiterbildung beim Bildungszentrum der NIAG für die neuen Busfahrerinnen und Busfahrer verantwortlich: „Für uns ist das ein schöner Erfolg. Wir konnten mithelfen, die berufliche Perspektive der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu sichern. Das ist gerade in Zeiten der Corona-Pandemie umso schöner.“

Der nächste neue Weiterbildungsgang „Berufskraftfahrer/in, TQ 3, Personen befördern“ startet am 12.07.2021. Interessierte erhalten Informationen unter www.niag-bildung.de sowie telefonisch unter 02841 205-252.

Beitrag drucken
Anzeigen