vorne: Landrat Dr. Kai Zwicker mittl.. Reihe v.l.: Marie Theres und Jürgen Uebbing, Ulrich Kolks, Dagmar und Ralf Such hintere Reihe v.l.: Carsten Berg, Bernd Schünke, Georg Hovestädt (Foto: Polizei)
Anzeige

Kreis Borken. Zwei erfahrene Ermittler und einen durch seine Netzwerkarbeit weit über die Polizeigrenzen hinaus bekannten Präventionsexperten musste bzw. durfte Landrat Dr. Kai Zwicker nun in den Ruhestand verabschieden.

“Musste” – weil die Polizei nun auf das erhebliche Erfahrungswissen und die Qualitäten der drei Kriminalhauptkommissare verzichten muss.

“Durfte” – weil Landrat Dr. Kai Zwicker den drei “Neu-Pensionären” den neuen Dienstgradzusatz “außer Dienst” nach insgesamt 131 Dienstjahren bei der Polizei NRW von Herzen gönnt.

Jürgen Uebbing hat den Großteil seiner 43 Dienstjahre, davon 24 bei der Kreispolizeibehörde Borken, im Ermittlungsdienst verbracht. Nach verschiedenen Stationen mit Führungsaufgaben leitete er in den letzten sechs Jahren ein Kriminalkommisssariat in der Kriminalinspektion 1.

Ulrich Kolks schaut ebenfalls auf 43 Polizeidienstjahre zurück. Er wechselte 1984 zur Kreispolizeibehörde Borken und war hier fast ausschließlich für verschiedenste Bereiche der Prävention verantwortlich. Unzählige direkte Kontakte mit den Menschen unseres Kreises kennzeichnen seine Arbeit. Zunächst als Verkehrserzieher und Mitbegründer der Verkehrspuppenbühne und dann im Bereich des Jugendschutzes, sowie der Medien- und Gewaltprävention. Er gründete und pflegte wichtige Netzwerke – das Netzwerk “online-UPD@TE” ist fest mit seinem Namen verbunden.

Auf gar 45 Polizeidienstjahre kann Ralf Such zurückschauen, der 1997 zur Kreispolizeibehörde Borken wechselte und dem Borkener Regionalkommissariat immer die Treue hielt. Er befasste sich schon sehr früh mit der Internetkriminalität und so verlässt ein ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet die Kreispolizeibehörde Borken.

Den guten Wünschen zum neuen Lebensabschnitt schlossen sich nicht nur der Abteilungsleiter Polizei Bernd Schünke, der Personalratsvorsitzende Georg Hovestädt, die Direktionsleiter Carsten Berg und Markus Willing sondern auch vielen Weggefährtinnen und -gefährten an, die die Ex-Kollegen auf dem Weg zur offiziellen Verabschiedung mit einem Spalier empfingen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen