Rettung der Schlangen (Foto: Feuerwehr Wetter (Ruhr))

Wetter (Ruhr). Die Löscheinheit Volmarstein wurde am Mittwoch, 02.06.21 um 17:20 Uhr zur Unterstützung des Ordnungsamtes in die Straße “Am Hensberg” alarmiert. Hier waren zwei Schlangen in einem Lichtschacht gefangen. Die beiden Ringelnattern wurden eingefangen und anschließend in der Nähe der Ruhr wieder ausgesetzt. Der Einsatz konnte nach einer halben Stunde beendet werden. Im Einsatz waren fünf ehrenamtliche Einsatzkräfte.

Die Löscheinheit Esborn wurde am Mittwoch um 17:50 Uhr in die Humboldtstraße alarmiert. Hier wurde in Höhe der Papiercontainer eine Verunreinigung auf der Fahrbahn gemeldet. In Absprache mit dem ebenfalls alarmierten Stadtbetrieb waren bei der getrockneten Ölspur keine weiteren Maßnahmen erforderlich und der Einsatz wurde darauf nach 20 Minuten abgebrochen.

Am Freitagmorgen um 08:06 Uhr wurden die Kräfte der Löscheinheit Alt-Wetter zur Unterstützung der Feuerwehr Herdecke über Meldeempfänger und Sirene alarmiert. In einem dortigen Industriebetrieb an der Wetterstraße hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach kurzer Rücksprache vor Ort mit dem Einsatzleiter war der Einsatz der Wetteraner Kräfte nicht erforderlich und der Einsatz wurde nach einer guten halben Stunde beendet. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen