Die Zweitligahandballerinnen des TuS Lintfort starten am 04. September gegen Aufsteiger TV Aldekerk in die neue Saison (Foto: privat)
Anzeige

Kamp-Lintfort. In dieser Woche sollen die letzten Spieltermine der 2. Bundesliga der Handballerinnen festgelegt werden. Der Spielplan für die kommende Saison nimmt also langsam Formen an und für den TuS Lintfort zeichnet sich eine spannende Startphase ab. Gleich im ersten Heimspiel kommt es am Samstag, 04.09. um 17.30 Uhr in der Sporthalle Eyller Straße zu einem echten Lokalderby, wenn der Aufsteiger TV Aldekerk zu Gast sein wird. „Dass es gleich zu Beginn der Saison zu diesem Kracher kommt, ist schon stark“, freut sich Lintforts Trainerin Bettina Grenz-Klein auf das Auftaktmatch.

Danach geht es zum VfL Waiblingen, bevor es am 18.09. zum zweiten Heimspiel gegen den Aufsteiger MTV Heide kommt. Den Abschluss des Saisonauftaktes bildet der dritte Aufsteiger ESV Regensburg, bei dem der TuS am vierten Spieltag antreten muss. „Drei Aufsteiger in den ersten vier Spielen, ist natürlich kein optimales Programm. Nach dem Aufstieg herrscht bei den Neulingen noch sehr viel Euphorie und daher sind diese Spiele immer schwerer als andere. Aber wir freuen uns einfach auf die neue Saison, egal gegen wen es zu Beginn geht“, stellt sich Bettina Grenz-Klein auf viel Gegenwehr der Liganeulinge ein.

Das letzte von dreißig Saisonspielen findet dann am Samstag, 21. Mai, in der eigenen Halle gegen den TSV Harrislee statt.

Beitrag drucken
Anzeigen