Übergabe der Unterschriftenliste an OB Felix Heinrichs (Foto: Markus Rick)

Mönchengladbach. Teilweise „Hoch zu Ross“ hat heute die „Bürgerinitive S28-Nein, Donk(e)“ im Rathaus Abtei eine Petition mit 3.471 Unterschriften an Oberbürgermeister Felix Heinrichs übergeben. Leloe Gisbertz, wurde von Maria Hamacher und Simone Knobel, sowie Doris Gisbertz und Andrè Lubberich mit ihren Pferden Yukon und Skalda beim Übergabetermin im Rathausinnenhof begleitet.

Hintergrund der Aktion: Der Rat der Stadt Mönchengladbach berät in seiner morgigen Sitzung die „Gemeinsame Erklärung zwischen der Stadt Mönchengladbach, dem Kreis Viersen, der Stadt Viersen sowie der Stadt Willich zur gegenseitigen Unterstützung von regional bedeutsamen Schienenpersonenverkehrsprojekten zur Verbesserung der Verkehrsbedingungen“.

Die gemeinsame Erklärung enthält auch Aussagen zur westlichen Verlängerung der Regiobahn (S28) von Kaarst über Willich und Mönchengladbach-Neuwerk bis nach Viersen. Die Bürgerinitiative möchte die dafür zur Diskussion stehende Reaktivierung einer Eisenbahntrasse verhindern.

Beitrag drucken
Anzeigen