Die beiden EBE-Geschäftsführer Ulrich W. Husemann (2.v.l.) und Stephan Tschentscher (3.v.l.) freuen sich mit dem Betriebsmeister Rolf Buse (2.v.r.) über den Start des neuen EBE-Infomobils. Die beiden EBE-Mitarbeiter Axel Jaeger (1.v.l.) und Bernd Konert (3.v.r.) sind ab dem 6. Juli auf Tour. Die Termine plant der Infomobil-Koordinator Simon Gerich (Foto: EBE)

Essen. Ihr Ansprechpartner für alle Fälle: Ab Dienstag, 6. Juli, geht das neue Infomobil der Essener Entsorgungsbetriebe (EBE) auf Tour durch die Stadt. Damit wird Essens Entsorger Nummer Eins Bürgerinnen und Bürger Rede und Antwort stehen. Von Fragen zur Abfalltrennung bis zum Sperrmülltermin – die beiden EBE-Mitarbeiter Axel Jaeger und Bernd Konert freuen sich schon auf die Gespräche mit den Essenern. Beide waren viele Jahre für die EBE als Straßenreiniger und bei der Müllabfuhr im Einsatz. Sie kennen ihr Revier – ob in Karnap oder in Kettwig.

Beim Infomobil handelt es sich um einen klimafreundlichen Mercedes eSprinter. Er ist etwa sechs Meter lang und drei Meter hoch. Ausgestattet ist er mit einer Markise und einer Sitzmöglichkeit im Inneren. Neben einem Fernseher hat das Team die gesamte Palette der EBE-Flyer im Gepäck, unter anderem die in 13 Sprachen übersetzte Übersicht zur Abfalltrennung oder ein Tablet, auf dem die Mitarbeiter die unterschiedlichen EBE-Online-Angebote zeigen können.

Das Gesicht der EBE

„Wir geben der EBE ein Gesicht und zwar dort, wo die Bevölkerung zuhause ist“, erklärt der Geschäftsführer für den operativen Bereich, Stephan Tschentscher. Damit macht die EBE einen weiteren Schritt zu einem Plus an Service und zeigt einmal mehr, dass die rund 1.000 Mitarbeiter für Essen im Einsatz sind. „Pandemiebedingt hat sich der Start immer wieder verzögert“, so Tschentscher weiter. „Deswegen freuen wir uns, dass es jetzt endlich losgeht.“

Aktuelle Termine auf der Homepage veröffentlicht

Das Infomobil wird in Zukunft auf Wochenmärkten, auf gut besuchten Plätzen oder in Wohnsiedlungen stehen. Auch auf Stadtteilfesten, so diese denn wieder stattfinden, wird sich die EBE mit dem Infomobil präsentieren. Für das Projektmanagement rund um das Infomobil hat die EBE neben dem Duo vor Ort einen weiteren Mitarbeiter eingestellt. Simon Gerich wird nicht nur die Standorte planen, sondern auch evaluieren, wo den Essenern in puncto EBE der Schuh drückt. Wer wissen möchte, wann das Infomobil wo zu finden ist, kann sich auf der EBE-Internetseite informieren. Hier werden die Termine veröffentlicht.

In der kommenden Woche (6. bis 9. Juli) steht das Infomobil an folgenden Standorten:

Dienstag, 6. Juli, 8-13 Uhr: Wochenmarkt Steele, Dreiringplatz
Mittwoch, 7. Juli, 10-16:30 Uhr: Wochenmarkt Margarethenhöhe, Kleiner Markt
Donnerstag, 8. Juli, 8-13 Uhr: Wochenmarkt Frohnhausen, Frohnhauser Platz
Freitag, 9. Juli, 8-13 Uhr: Wochenmarkt Überruhr, Schulte-Hinsel-Straße

 

Technische Daten

Fahrzeug: Mercedes eSprinter
Antriebsleistung: 85 Kw
Batteriekapazität: 35 Kw/h, Reichweite rund 130 Kilometer
Energie: Autarke Stromversorgung des Innenbereichs durch eine Photovoltaik-Anlage
Maße: sechs Meter lang und vier Meter (mit Markise) breit

Beitrag drucken
Anzeigen