(Foto: Tom Schulte)

Essen. Am vergangenen Samstag fand das erste von zwei A+ Turnieren im Beach-Volleyball mit 16 Teams in Essen-Borbeck statt.

Bei strahlendem Sonnenschein setzte sich im Endspiel das Berliner Duo Paul/Paul gegen Burbulla/Wucherer aus Frechen durch, die tags zuvor noch in Stuttgart in der Qualifikation knapp gescheitert waren. Auf dem dritten Platz landeten Viktoria Dörschug und Kaya Schulz aus Köln vor Rosko/Jansen aus Berlin und Oythe. Die Borbecker Jugendteams Luna Wiedeking und Joline Schlotmann sowie Katharina Zarth und Mia Thelen belegten die Plätze 13 und 9.

Bereits am kommenden Samstag richtet der VCB weiteres A+ Turnier auf der Beachanlage an der Levinstraße in Essen-Dellwig aus.

Beitrag drucken
Anzeigen