(Foto: Stadt Rees)
Anzeige

Rees. „Stadt.Land.Fluss“ lautet das Motto der ersten Niederrheinischen Raderlebniswoche. Unter Beteiligung der Stadt Rees präsentieren 63 Orte des Niederrheins insgesamt 94 verschiedenen Radtouren. Die Aktionswoche findet vom 8. – 15. August statt und führt mit den Routen „01, „03“, „32“ und „42“ gleich viermal durch das Stadtgebiet Rees. Bei den ausgewiesenen Radtouren in Rees wird komplett nach dem neuen Knotenpunktsystem geradelt. An welche Knotenpunkte sich die Teilnehmenden orientieren können, ist den einzelnen Routen aus der Routenübersicht der Niederrheinischen Raderlebniswoche zu entnehmen. Auf der Internetseite www.niederrhein-tourismus.de/raderlebniswoche stehen die Routen einerseits als pdf-Datei zum Ausdruck zur Verfügung. Andererseits können die Routen aber selbstverständlich auch als GPX-Datei mit einem Routen Tracker über das Smartphone geladen werden.

Während der Niederrheinischen Raderlebniswoche sind keine festen Start- und Endzeiten vorgegeben. Jede Gruppe radelt individuell für sich und kann während des Aktionszeitraums dennoch an einem attraktiven Gewinnspiel teilnehmen, bei dem Gutscheine und ein Fahrrad zu gewinnen sind. Dazu müssen Schlüsselwörter entlang der Route notiert und in ein Kontaktformular auf der Internetseite von Niederrhein Tourismus eingegeben werden. „Die Angebote im Schaufenster unserer Touristeninformation sind dabei immer einen Blick wert“, gibt Stadtsprecher Jörn Franken ob des Schlüsselwortes für Rees den berühmten Wink mit dem Zaunpfahl.

Das Konzept der Niederrheinischen Raderlebniswoche wurde im Frühjahr dieses Jahres aufgrund der unsicheren Corona-Situation erstellt. Anders als der Niederrheinische Radwandertag, der in diesem Jahr zum 29. Mal stattgefunden hätte, wird bei der Raderlebniswoche auf feste Start- und Endzeiten sowie Stempelstellen verzichtet.

Beitrag drucken
Anzeigen