Prof. Dr. Maren Schulze übergibt in Anwesenheit von Geschäftsführer Carsten Preuß an ihren Nachfolger, den neuen Chefarzt Chirurgie und Viszeralchirurgie, Dr. Michael Jakob (Foto: SMH, Katharina Landorff)
Anzeige

Mülheim an der Ruhr. Am 1. August wird Dr. med. Michael Jakob die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am St. Marien-Hospital als neuer Chefarzt übernehmen. Der Mediziner tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Maren Schulze an. „Mit dieser qualifizierten Nachbesetzung konnten wir Frau Prof. Schulze den Schritt ermöglichen, ihre Expertise im Bereich Robotik im Ausland erweitern zu können. Wir freuen uns, wenn sie mit ihrem neugewonnenen Know-how anschließend in die Contilia zurückkehren wird“, unterstreicht SMH-Geschäftsführer Carsten Preuß.

Der 52-Jährige Jakob beherrscht operativ das gesamte Spektrum der Chirurgie bis hin zur komplexen Viszeralchirurgie mit all ihren Facetten. Er bietet damit eine hervorragende Expertise bei der chirurgischen Behandlung gut- und bösartiger Erkrankungen an. „Um für jeden einzelnen Patienten die optimale Therapie zu gewährleisten, ist mir die Zusammenarbeit mit den Spezialisten der anderen Fachabteilungen in unserem Krankenhaus und den niedergelassenen Kollegen besonders wichtig“, betont Dr. Jakob, der ein „Arzt zum Anfassen“ für seine Patientinnen und Patienten sein möchte. „Die Patientin oder der Patient muss verstehen können und sich verstanden fühlen, um für sich gute Entscheidungen treffen zu können.“ Jakobs Ansatz ist moderne Medizin in Verbindung mit einem „empathischen, individuellen Behandlungsansatz auf Augenhöhe“.

Das Leistungsspektrum des neuen Chefarztes umfasst sämtliche Formen der Behandlung von gut- und bösartigen Erkrankungen des gesamten Magen-Darm-Traktes, komplexe Hernienchirurgie („Brüche”), Chirurgie der Schilddrüse und die Proktologie (Erkrankungen am After, d.h. Hämorrhoiden, Abszesse, Fisteln, Fissuren). Der Facharzt ist auf minimalinvasive Operationen im Bereich Gallenblase, Blinddarm, Hernien und Darm spezialisiert. Den minimalinvasiven Ansatz setzt er – wenn medizinisch möglich – auch bei Notfällen ein, um eine schnellere Genesung der Patientinnen und Patienten zu ermöglichen. „Wir sind sehr froh, dass wir mit Dr. Jakob einen so versierten Mediziner für die Position des Chefarztes der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie gewinnen konnten und wünschen ihm einen guten Start am St. Marien-Hospital Mülheim“, so Carsten Preuß.

Der geborene Essener studierte an der Ruhr-Universität Bochum Medizin. Er trägt die Zusatzbezeichnungen „Spezielle Viszeralchirurgie“ und „Proktologie“ und verfügt über eine Ausbildung als laparoskopischer Chirurg (CAMIC), um über den Bauchnabel schonende Eingriffe in der Bauchhöhle durchführen zu können.

Dr. med. Michael Jakob wechselt von der Schön-Klinik Düsseldorf zum St. Marien-Hospital Mülheim. In den letzten 13 Jahren war er in verschiedenen Fachkliniken als leitender Oberarzt und Chefarztvertreter tätig.

Beitrag drucken
Anzeigen