(Foto: privat)
Anzeige

Duisburg. Mit großer Freude vernehmen die Bergheimer Mitglieder der Bezirksvertretung Rheinhausen, Jörg Schormann (SPD) und Kai Müller (CDU), dass es beim Erhalt beziehungsweise der Sanierung der Bergheimer Mühle Fortschritte gibt. Schnell hatte sich herumgesprochen, dass Mitte Juli ein Investoren-Treffen stattgefunden hatte mit Duisburg als Untere Denkmalschutzbehörde und einem niederländischen Mühlenrestaurator, letzterer hatte erst unlängst die Baerler Mühle saniert. Inhalt der Besprechung war die Bestandsaufnahme der Beschädigungen an der Mühle (Flügelkreuz, Flügelwelle/Lager, Mauerwerk).

SPD und CDU werden die Vorgänge auf allen Ebenen weiterhin begleiten. Erklärtes Ziel muss sein der vollständige Erhalt des äußeren Erscheinungsbildes, ist die Bergheimer Mühle zum einen die älteste noch erhaltene Windmühle in Duisburg (1794) und zum anderen eine sogenannte Bergholländer, von denen es in NRW nur noch wenige gibt. Für die Koalition ist die Mühle ein unverzichtbares Wahrzeichen und ein starkes Stück Heimat von Bergheim.

Beitrag drucken
Anzeigen