Die Groove Onkels (Foto: Christian Apwisch)
Anzeige

Oberhausen. Der Oberhausener Kultursommer „Freistil“ bietet auch in der kommenden Woche wieder eine Vielzahl attraktiver Veranstaltungen. Hier eine Terminübersicht für die Woche vom 16. bis 22. August 2021:

  • Dienstag, 17. August: Peter Engelhardt Trio. 18 – 19:30 Uhr (Einlass: 17 Uhr); Arthotel ANA Roof Bar „Sternwerk“, Paul-Reusch-Straße 38, 46045 Oberhausen, Eintritt frei. Nach vielen Jahren musikalischer Erfahrungen und Tätigkeiten in unterschiedlichen Genres wendet sich Peter Engelhardt, u.a. bekannt als langjähriger Gitarrist der deutschen Rocklegende Birthcontrol, wieder seiner wahren Passion zu, dem Jazz, und formiert das Peter Engelhardt Trio. Hierfür greift er auf das klassische Orgeltrio-Format der 60er Jahre zurück: Gitarre / Hammond-Orgel / Schlagzeug, mit dem Gitarristen und Komponisten Peter Engelhardt, dem Organisten Kai Weiner und dem Schlagzeuger Niklas Walter. Ein Format, das den drei Überzeugungstätern absolut am Herzen liegt.
  • Dienstag, 17. August: Lesung mit Mirjam Müntefering. 18 – 19:30 Uhr (Einlass: 17 Uhr); Lesegarten der Stadtteilbücherei Sterkrade, Wilhelmstraße 11, 46145 Oberhausen, Eintritt frei. Mirjam Müntefering liest aus ihren Büchern der Fantasy-Trilogie „Das Buch der gelöschten Wörter“.
  • Mittwoch, 18. August: Groove Onkels & Speedos. 19 – 21 Uhr (Einlass: 18 Uhr); Zentrum Altenberg, Hansastraße 20, 46049 Oberhausen, Eintritt: 5 Euro. Die Groove Onkels bieten in ihrer Standard-Mülltonnen-Show unkonventionell und einzigartig eine atemberaubende Rhythmusshow rund um das weit-gefassteThema „Eimer“. Zentrale Instrumente sind hierbei acht 240-Liter-Mülltonnen, denen die acht Müllwerker liebevoll, aber mit Wucht, ungeahnte Klänge entlocken, kombiniert mit einer spektakulären Choreografie. Die Tonnen werden behüpft, getreten, geschmettert, gedeckelt, geworfen und mit Sticks und Klobürsten bearbeitet.

    The Speedos sind Gewinner des „European Artist Award“: Mit der Veröffentlichung der EP „I just want to know“ ging es 1986 los. In den damaligen Zeiten des Rock‘n‘Roll Revivals, in denen Stray Cats und Shakin‘ Stevens ihre größten Erfolge feierten, starteten die Speedos in Wesel am Niederrhein ihre Karriere. In kürzester Zeit traten sie auf den angesagten Rock‘n‘Roll-Festivals in ganz Deutschland auf. Mittlerweile gehören die Jungs mit über 200 Auftritten im Jahr zu den meistgebuchten Bands Deutschlands. Cooler Groove, erstklassiger Gesang und ordentlich viel Power: ROCK`n ROLL – nicht mehr und nicht weniger.

  • Samstag, 21. August: LAN NETTY & the M.M.A. 19 – 21 Uhr (Einlass: 18 Uhr); Zentrum Altenberg, Hansastraße 20, 46049 Oberhausen, Eintritt: 12 Euro. Mit modernem Reggae als Basis und Elementen aus Dancehall, R’n‘B, Soul und afrikanischer Folklore bereichert die Band LAN NETTY & the M.M.A. seit Anfang 2017 die Reggae-Szene. Sänger Lan Netty formiert Musiker*innen mit Wurzeln in verschiedensten Genres hinter sich, um seinen unverwechselbaren Gesang mit einem dynamischen und energiereichen Sound zu untermalen. Auf der Bühne überzeugt das Ensemble mit einem authentisch klischeefreien Auftreten und einer extrem tanzbaren Performance, die das Publikum aktiv zum Mitmachen einlädt.
  • Samstag, 21. August: Hahnenrock I – Freestyle mit Carolines Night, Mottek und Killefitt. 19 – 22 Uhr (Einlass: 18 Uhr); Crowded House, Otto-Roelen-  Straße 1, 46147 Oberhausen, Eintritt frei.
  • Sonntag, 22. August: Klangweltenensemble – Casino Royal, Filmmusiken aus 100 Jahren Film. 18 – 20 Uhr (Einlass: 17 Uhr); Zentrum Altenberg, Hansastraße 20, 46049 Oberhausen, Eintritt frei. Die künstlerische Leiterin Zsuzsa Debre sagt über ihr Programm: „Jeder von uns hat eine besondere Beziehung zu dem ein oder anderen Film in dieser Musikreihe. Von der wunderbaren Tangoszene in Der Duft der Frauen angefangen, bis hin zum Pink Panther mit seinen schlaksigen Schritten hat jeder Konzertbesucher schon bei den ersten Tönen sofort ein Bild vor Augen.“ Hinzu kommt: Beim Konzert „Casino Royal“ braucht man nicht einmal eine 3D-Brille! Hier ist alles Live und in Farbe! Mitwirkende: Zsuzsa Debre (I. Violine / Moderation), Reiko Sawada (II. Violine), Zsuzsanna Schäfer (Viola), Holger Hahn (Violoncello), Dietmar Wehr (Kontrabass) und András Rákosi (Klavier).

Weitere Infos sowie Eintrittskarten auf www.freistil-oberhausen.de.

Beitrag drucken
Anzeigen