(Foto: ETB)
Anzeige

Essen. Eine Woche vor dem Saisonstart der Oberliga Niederrhein hat der ETB Schwarz-Weiß Essen noch mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Hassine Refai wechselt an den Uhlenkrug und wird den ETB im Abwehrbereich verstärken. Der 22-jährige Tunesier kam 2015 nach Deutschland und durchlief bis zur U20 alle Jugendnationalmannschaften für Tunesien. Der Höhepunkt seiner Karriere war bis jetzt der Gewinn der U20-Afrikameisterschaft im Jahr 2018. Zuletzt spielte er für den Wuppertaler SV und kam auch in der Regionalliga West zum Einsatz. An einer Ballsportschule trainiert er tagsüber kleine Kinder und ist neben dem Sport auch noch leidenschaftlicher Musiker.

Hassine Refai über seinen Wechsel zu den Schwarz-Weißen: „Ich freue mich sehr auf den ETB und es macht jetzt schon Riesenspaß dabei zu sein. Aus persönlichen Gründen musste ich letztes Jahr meinen Vertrag beim WSV auflösen und bin jetzt mehr als glücklich, dass ich in so einer tollen Mannschaft Fußballspielen darf. Ich habe bei Suat Tokat ein sehr gutes Gefühl und wurde klasse von den Jungs aufgenommen. Ich hasse es zu verlieren und will immer gewinnen, egal ob im Training oder Spiel. Ich werde alles dafür tun, dass wir möglichst jedes Spiel gewinnen werden. Ich sehe ganz viel Potential in unserer jungen Mannschaft. Trotz des jungen Alters, bringen einige Spieler schon große Erfahrung mit. Ich möchte gesund bleiben und so viele Minuten wie möglich spielen. Es wäre schön, wenn mir als Verteidiger auch ein paar Tore gelingen würden.“

„Mit Hassine beenden wir die Kaderplanung im Defensivbereich. Er hat ja schon einige Wochen bei uns mittrainiert und ist auch schon in mehreren Testspielen für den ETB aufgelaufen. Er hat sich bei den Spielen gut ins Team eingefügt und starke Leistungen gezeigt. Wir sind froh, dass sich beide Seiten jetzt final einigen konnten. Wir freuen uns, dass Hassine in der kommenden Saison für uns auflaufen wird und wir somit einen weiteren Teil unserer Kaderplanung beenden konnten“, gibt der Sportliche Leiter Luca Ducree zu Protokoll.

FC Kray verpflichtet Calvin Minewitsch

Kurz vor dem Saisonstart, kann Oberligist FC Kray die Verpflichtung von Top-Talent Calvin Minewitsch vermelden. Der 19-jährige Mittelfeldspieler, der in den vergangenen 2 Jahren für die U19 des VfL Bochum auflief und dort in der U19-Bundesliga starke 7 Treffer erzielen konnte, unterzeichnete einen Vertrag für die kommende Spielzeit und wird mit der Rückennummer 9 auflaufen.

Calvin Minewitsch durchlief seine fußballerische Ausbildung ausschließlich in den Jugendleistungszentren des BVB und des VfL Bochum; absolvierte 20 Spiele in der U17-Bundesliga, sowie 19 Spiele in der U19-Bundesliga.

“Die Gespräche mit den Verantwortlichen, welche sehr offen und vertrauensvoll waren, haben mich direkt positiv gestimmt. Des Weiteren kenne ich viele meiner neuen Mitspieler, mit denen ich früher schon in den NLZs von Bochum oder Dortmund zusammengespielt habe und freue mich darauf sowohl mit ihnen als auch mit der gesamten Mannschaft in die neue Saison zu starten”, so Calvin Minewitsch nach seiner Vertragsunterzeichnung.

“Trotz des Interesses anderer Vereine, habe ich mich bewusst für den FC Kray entschieden, da mich das Konzept des Vereins einfach angesprochen hat und ich mich als Essener Junge auch voll damit identifizieren kann. Des Weiteren wohne ich 5 Minuten von der Kray Arena entfernt und habe somit wenig Stress gleichzeitig mein Studium absolvieren zu können. Ich weiß dass der Verein seine Ziele nicht all zu hoch gesetzt hat, aber ich möchte immer gewinnen und unbedingt mit um die Aufstiegsrunde spielen. Den Kader und die Qualität dazu haben wir auf alle Fälle.Ich bin guter Dinge dass wir auch am ersten Spieltag die 3 Punkte holen können und von Beginn an ein Zeichen an die Konkurrenz setzen können. Ich möchte persönlich in meinem ersten Seniorenjahr der Mannschaft mit meinen Leistungen helfen und hoffe natürlich auch dass ich dazu meine Tore und Vorlagen beisteuern kann.”

Auch Trainer Christian Mikolajczak zeigte sich zufrieden ob der Verpflichtung von Calvin Minewitsch” “Wir sind natürlich glücklich, dass wir Calvin Minewitsch verpflichten konnten, da er im Offensivbereich ein sehr guter und talentierter Fußballer ist, der uns natürlich weiter helfen wird. Wir konnten ihn von unsere FCK-DNA überzeugen und freuen uns, dass er nun Teil unsere Oberligamannschaft ist.

Der FC Kray freut sich, dass Calvin Minewitsch in der kommenden Saison im FCK-Dress auflaufen wird und heißt ihn herzlich in der KrayArena „Willkommen!“

(Foto: FC Kray)
Beitrag drucken
Anzeigen