Bei dem Aufprall wurde die tonnenschwere Betonröhre aus der Verankerung gedrückt und drohte umzustürzen (Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Gelsenkirchen. Am späten Sonntagmittag, gegen 13:30 Uhr, rückte ein Löschfahrzeug der Altstadtwache zur Kreuzung Hohenzollernstraße/Wanner Straße aus. Die Polizei hatte die Amtshilfe der Feuerwehr angefordert. Kurz vorher war dort ein Pkw mit einer Litfaßsäule kollidiert.

Die tonnenschwere Betonsäule wurde dabei aus der Verankerung gedrückt und drohte umzustürzen, der Fahrer blieb bei dem Aufprall unverletzt. Mit Hilfe eines Greifzuges gelang es den Einsatzkräften das Trumm kontrolliert auf die Seite zu legen und die Gefahr so zu bannen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang leitete die Polizei Gelsenkirchen ein. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen