Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes versorgen den eingeschlossenen Fahrer in seinem Fahrzeug (Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Dortmund. Heute Morgen kam es gegen 6:20 Uhr zu einem Unfall auf der Walther-Kohlmann-Straße. Ein PKW fuhr auf einen anfahrenden Lastkraftwagen auf. Dabei wurde der Fahrer des PKW in seinem stark beschädigten Fahrzeug eingeschlossen.

Die eintreffenden Einsatzkräfte des Rettungsdienstes versorgten und betreuten den Fahrer, während Kräfte der Feuerwehr die Befreiung mittels hydraulischen Rettungsgeräten vorbereiteten. Die Feuerwehr klemmte die Batterie des Fahrzeugs ab und stellte während der Rettungsarbeiten den Brandschutz mit einen Stahlrohr sicher.

Der Fahrer wurde mit Verletzungen aus dem Fahrzeug befreit und anschließend zur weiteren Versorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Der Fahrer des LKW wurde ebenfalls die ganze Zeit über betreut. Er wurde bei dem Unfall glücklicher Weise nicht weiter verletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Es waren 30 Kräfte von der Feuerwache 2 (Eving) der Feuerwache 1 (Mitte) und des Rettungsdienstes an der Einsatzstelle. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen