Symbolbild
Anzeige

Langenfeld/Hilden. Update 05.09.21, 16.25 Uhr: Wie die Kreispolizeibehörde Mettmann berichtete, hat die Polizei im Großraum Langenfeld / Hilden, unter Einbindung starker Kräfte, seit Freitagabend (3. September 2021), nach einem als vermisst gemeldeten elf Jahre alten Jungen gesucht.

Am Sonntagnachmittag (5. September 2021) kehrte der Junge eigenständig und wohlbehalten nach Hause zurück. Damit konnte die Polizei mit großer Erleichterung die Suche nach dem Jungen erfolgreich abschließen.

Motive und Hintergründe zum Verschwinden des 11-Jährigen sind noch Gegenstand weiterer Ermittlungen. Diese sind aber nach dem Stand erster Erkenntnisse im engsten persönlichen Lebensumfeld des Jungen zu finden.

An dem mehrtägigen Polizeieinsatz beteiligt waren neben zahlreichen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten aus Langenfeld, Hilden und dem gesamten Kreis Mettmann, auch zusätzliche Einsatzkräfte aus Düsseldorf, welche Hausbefragungen durchführten und den Jungen im Umfeld bekannter Anlaufstellen gesucht haben. Ebenfalls tatkräftig unterstützt wurde der Sucheinsatz von Diensthundeführerinnen und Diensthundeführern mit Spürhunden (“Mantrailern”) sowie dem mehrfachen Einsatz eines Polizeihubschraubers.

Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, welche sich aktiv an der Suche beteiligt oder die Vermisstenfahndung über die Sozialen Netzwerke unterstützt und geteilt haben. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen