Ahauser Ehrenamtspreis der Sparkasse Westmünsterland. Doris Zevenbergen (Stadt Ahaus) und Ingmar Wenzel (Sparkasse Westmünsterland) freuen sich auf zahlreiche Bewerbungen (Foto: © Stadt Ahaus)
Anzeige

Ahaus. Insgesamt 7 x 1.000 Euro für Ahauser Vereine/Verbände/Initiativen

Im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements wird in Ahaus wieder der Ehrenamtspreis „Zusammen für Ahaus“ der Sparkasse Westmünsterland in Höhe von 3 x 1.000 Euro an engagierte Ahauser Vereine, Verbände und Initiativen vergeben. Bis zum 31. Oktober 2021 können sie sich mit einem konkreten Projekt um den Ehrenamtspreis bewerben. Die Bewerbungsunterlagen und Vergabekriterien sind per Post an die Vereine und Verbände verschickt worden und auch online unter www.stadt-ahaus.de zu finden.

Der diesjährige Ehrenamtspreis hat einen Bezug zum Hauptthema der vergangenen eineinhalb Jahre: zu Corona. Vielleicht gibt es bereits in den Vereinen, Verbänden oder Initiativen erste Ansatzpunkte, die Zukunft mit und nach Corona zu gestalten. Das Motto des diesjährigen Ehrenamtspreises lautet daher „Neustart fürs Engagement“. Die Initiatoren wollen positiv in die Zukunft blicken – weil gerade das Vereins-/Verbandsleben während der Pandemie vielfach auf null gefahren werden musste.

Mit dem Ehrenamtspreis möchte die Sparkasse Westmünsterland das gelebte gesellschaftliche Engagement in Ahaus stärken. Die Arbeitsgruppe Ehrenamt, die auch die Woche des bürgerschaftlichen Engagements in Ahaus organisiert, wird auch Jury sein und gemeinsam mit einer Vertretung der Sparkasse Westmünsterland nach den Kriterien „Wirksamkeit und Nachhaltigkeit“ die drei Gewinner des Ehrenamtspreises ermitteln. Im Rahmen des Neujahrsempfangs am 9. Januar 2022 in der Stadthalle im Kulturquadrat wird der Preis dann feierlich überreicht.

Alle Informationen rund um den Ehrenamtspreis „Zusammen für Ahaus“ sind auch auf der Website der Stadt Ahaus www.stadt-ahaus.de zu finden. Für Rückfragen stehen außerdem Doris Zevenbergen (Tel.: 02561 / 72 110, E-Mail d.zevenbergen@ahaus.de ) und Marc Frieler (Tel.: 02561 / 72 111, E.Mail: m.frieler@ahaus.de) aus dem Fachbereich Büro der Bürgermeisterin im Rathaus zur Verfügung.

Weitere 4 x 1.000 Euro vergibt der Kreis Borken an Vereine/Verbände in Ahaus über das Landesprogramm „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“. Hier ist ein Bezug zum bürgerschaftlichen Engagement und zum Schwerpunktthema „Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben“ gefragt.

Infos dazu gibt es auf der Internetseite des Landes NRW https://www.engagiert-in-nrw.de/foerderprogramm-2000-x-1000-euro-fuer-das-engagement.

Beitrag drucken
Anzeigen