Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät zur Öffnung einer PKW-Tür (Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Schwelm. Am Samstag (09.10.2021) legten 13 neue Einsatzkräfte der Feuerwehr die Abschlussprüfung der letzten Module ihrer Grundausbildung ab. Nach der erfolgreichen Prüfung freute sich Markus Kosch, der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, den neuen Einsatzkräften ihre Urkunden übergeben zu können. Vorher hatte er sich bei der praktischen Prüfung ein Bild von der Leistungsfähigkeit der jungen Kameradinnen und Kameraden gemacht.

Unter der Lehrgangsleitung von Stefan Rohde und Nils Abbink mussten am Samstag mehrere herausfordernde Übungen im Bereich der technischen Hilfe abgearbeitet werden. Beispielsweise wurde trainiert, Unfallopfer aus verunglückten Fahrzeugen zu befreien oder schwere Lasten anzuhaben um eingeklemmte Personen zu retten. Seit Anfang August lernten die Lehrgangsteilnehmer in vielen Stunden die Feuerwehrarbeit sowohl in praktischen als auch theoretischen Übungseinheiten und beendeten an diesem Wochenende alle erfolgreich den insgesamt mehr als 80 Unterrichtsstunden andauernden Lehrgang.

Neben den neuen Feuerwehrfrauen und Männern bedankte sich Kosch am Ende besonders bei den Ausbildern des Lehrgangs, die neben ihren beruflichen Tätigkeiten und dem Dienst in den Einsatzabteilungen viele zusätzliche Stunden ehrenamtliches Engagement in die Ausbildung der neuen Feuerwehrkräfte einbrachten. Über das gute Ergebnis dieser Arbeit freuten sich am Samstag bei strahlendem Sonnenschein alle Beteiligten. Zukünftig werden sieben neue Einsatzkräfte den Löschzug Stadt verstärken und je drei Einsatzkräfte die Löschzüge Winterberg und Linderhausen. (ots)

Lehrgangsteilnehmer /innen mit den Ausbildungsleitern Stefan Rohde (links) und Nils Abbink (rechts) (Foto: Feuerwehr)
Beitrag drucken
Anzeigen