Der neugewählte BAMH-Vorstand im September 2021: v.l. Ramona Baßfeld, Frank Wagner, Gaby Günther, Christine Kampl, Alexander Kocks und Walter Euler (Die Aufnahme wurde unter den geltenden Corona-Maßnahmen getätigt) (Foto: privat)
Anzeige

Mülheim an der Ruhr. Der Vorstandsvorsitzende des Bürgerlichen Aufbruchs Mülheim (BAMH), Alexander Kocks, welcher erst Anfang September zum Vorsitzenden der Wählergemeinschaft gewählt wurde, trat am Montag von seiner Position zurück.

Zudem erklärte er gleichzeitig seinen Austritt aus dem Bürgerlichen Aufbruch. Kocks begründete seine Schritte mit „unüberwindbaren Differenzen“.

Beitrag drucken
Anzeigen