Symbolbild
Anzeige

Langenfeld. Aus aktuellem Anlass und wegen der Bezüge nach Langenfeld im Kreis Mettmann veröffentlichte die Kreispolizeibehörde Mettmann eine Pressemeldung des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen über die Verfolgung von organisierten Straftaten.

“In den frühen Morgenstunden haben Polizeibeamte des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen mit Unterstützung von Spezialeinheiten unter Federführung der bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf angesiedelten Zentral- und Ansprechstelle für die Verfolgung Organisierter Straftaten in Nordrhein-Westfalen (ZeOS NRW) ein Mitglied einer arabischen Großfamilie in Langenfeld festgenommen und dort zwei Objekte durchsucht. Dem 52-jährigen Beschuldigten werden u.a. räuberische Erpressung sowie Urkundenfälschung in jeweils zwei Fällen vorgeworfen.

Die Maßnahme diente zudem der Sicherstellung von Beweismitteln und der Vollstreckung eines Vermögensarrestes i.H.v. 397.680 Euro. Der Tatverdächtige wird im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter zur Verkündung eines Haftbefehls vorgeführt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen