Der Bundestagsabgeordnete Ernst Holla (Foto: Schmidt)
Anzeige

Moers. Die Zunahme rassistischer und demokratiefeindlicher Tendenzen sorgt für ein Nachdenken über das Funktionieren und die Grundwerte des Gemeinwesens. Dabei ist auch der Blick auf den demokratischen Neubeginn vor 75 Jahren wichtig.

Dr. Bernhard Schmidt hat die Moerser NS-Geschichte erforscht. Er stellt in einem Vortrag u. a. die Frauen und Männer vor, die bereit waren, in dieser Situation Verantwortung zu übernehmen und sich bei den ersten freien Wahlen zur Verfügung zu stellen. Zu ihnen gehörte auch der Bundestagsabgeordnete Ernst Holla.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 24. November, von 19.30 bis 21 Uhr im Alten Landratsamt (Kastell 5b) statt.

Infobox: Die vhs bittet um telefonische Anmeldung unter 0 28 41 / 201-565.

Beitrag drucken
Anzeigen