Symbolfoto Polizei NRW
Anzeige

Bochum. Nach einem missglückten Raub nahe des Bochumer Rathauses am frühen Samstagmorgen, 13. November, hat die Polizei zwei junge Tatverdächtige festgenommen.

Ein 22-jähriger Bochumer holte gegen 1.20 Uhr morgens Geld von einem Bankautomaten an der Hans-Böckler-Straße nahe des Rathauses ab. Kurz darauf sprachen ihn zwei Jugendliche an. Sie forderten die Herausgabe des Geldes und drohten damit ihn zu schlagen. Als der Bochumer dies ablehnte, flüchteten die Täter.

Polizeikräfte nahmen wenig später zwei dringend tatverdächtige Jugendliche fest. Es handelt sich um zwei 17-Jährige aus Bochum. Beide waren alkoholisiert.

Nach Abschluss der Maßnahmen wurden die Jugendlichen ihren Eltern übergeben. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen