Sichergestellte Betäubungsmittel (Foto: Polizei)

Neuss/Haan. Im Rahmen eines beim Fachkommissariat für Rauschgiftdelikte der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss geführten Ermittlungsverfahrens wurde am Donnerstag (25.11.) ein 39 Jahre alter Mann in Haan vorläufig festgenommen. Er stand im Verdacht, größere Mengen Drogen für den Weiterverkauf erworben zu haben.

Bei einer richterlich angeordneten Durchsuchung seines Fahrzeuges und seiner Wohnung konnten in Zusammenarbeit mit der Kreispolizeibehörde Mettmann circa 2,1 Kilogramm Kokain, 2 Kilogramm Amphetamin sowie geringe Mengen Bargeld sichergestellt werden.

Der Mann wird im Laufe des heutigen Tages (26.11.) einem Haftrichter beim Amtsgericht Düsseldorf vorgeführt. Ihn erwartet eine mehrjährige Freiheitsstrafe. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen