Symbolfoto Polizei NRW

Düsseldorf. Freitag, 26. November 2021, 23.50 Uhr: Mehrere Personen gerieten am Freitagabend unter dem Vordach der Kunstsammlung NRW in einen Streit, der sich zu einer Schlägerei entwickelte. Hierbei wurde ein 20-jähriger Deutscher durch ein Messer im Bereich des Rückens verletzt. Der 20-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Verletzungen erwiesen sich als nicht lebensgefährlich.

Kurze Zeit später konnten Einsatzkräfte der Polizei Düsseldorf einen 18-jährigen Deutschen im Verlauf der Nahbereichsfahndung als Tatverdächtigen ermitteln. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dauern an. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen