Dr. Ralf Paland (Foto: Erik Hinz)

Krefeld/Tönisvorst/Duisburg/Meerbusch/Münster. Die Alexianer in Krefeld bekommen einen neuen Geschäftsführer. Dr. Ralf Paland (55) folgt auf Matthias Becker (45), der im neuen Jahr in die Hauptgeschäftsführung eines anderen großen konfessionellen Trägers wechselt. Paland ist seit September dieses Jahres als Senior Consultant in der Dachgesellschaft der Alexianer, der Alexianer GmbH, tätig. Vorher war er Geschäftsführer der Elisabeth-Krankenhaus Kassel GmbH.

„Wir freuen uns, mit Ralf Paland einen erfahrenen Krankenhausmanager für diese wichtige Position in Krefeld gewonnen zu haben“, sagt Karsten Honsel, der in der Hauptgeschäftsführung der Alexianer für die Region Krefeld verantwortlich ist. Mit weit mehr als 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gehört Krefeld zu den großen, traditionsreichen Alexianer-Regionen in Deutschland. In unserer Gesamtstrategie spielt der Standort eine wichtige Rolle.“

Matthias Becker leitete seit dem September 2020 die Geschicke der Alexianer in Krefeld. „In dieser kurzen Zeit hat er viel erreicht und gemeinsam mit den Führungskräften die Weichen für die Zukunft gestellt. Wir wünschen Herrn Becker alles Gute für seine Zukunft und viel Erfolg bei seiner neuen Herausforderung“, so Honsel weiter.

Die Alexianer Krefeld GmbH bildet mit ihren Einrichtungen, Tochtergesellschaften und Beteiligungen die Alexianer Region Krefeld / Tönisvorst. Zu ihr gehört das Maria Hilf Krankenhaus in Krefeld, medizinische Versorgungszentren, Einrichtungen der Altenhilfe sowie der Wiedereingliederung in Krefeld, Tönisvorst, Duisburg und Meerbusch. Insgesamt arbeiten dort 2336 Menschen.

Beitrag drucken
Anzeigen