Vorstellung der neuen App: v.l.: Fadi Rajab, Vorsitzender des Jugendwerk Vreden e.V., Jörg Lenhard, Citymanager und Mitglied im Arbeitskreis Ausbildung, Johannes Terhürne, conduco labs UG, Markus Funke pädagogischer Leiter des Jugendwerk Vreden e.V., Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp (Foto: Stadt Vreden)

Vreden. Das komplette Angebot des Jugendwerks ist online buchbar.

Das Jugendwerk Vreden e.V. geht neue Wege im digitalen Bereich und ist seit Mittwoch (1.12.) auch per App vertreten. Infos, Anmeldungen zu Aktivitäten und Online-Bezahlmöglichkeiten sind somit noch einfacher zugänglich. Entwickelt wurde die App vom Vredener Unternehmen conduco labs.

Dem Start-up, das im Tagesgeschäft digitale Lösungen für große Unternehmen wie Unilever oder die Real Madrid Fußballschule umsetzt, investiert regelmäßig Teile seines Gewinns in sogenannte Mega-Trends. „Jedes Jahr fördern wir Digitalisierungs-Projekte in Bereichen, in denen nicht das entsprechende Know-How bzw. die entsprechenden Kapazitäten vorhanden sind“, erklärt Johannes Terhürne, Gründer von conduco labs. Nachdem er selbst als Jugendlicher mit seiner damaligen Band einen Probenraum im Jugendwerk Vreden e.V. angemietet hatte, war es ihm ein großes Anliegen, die Jugendarbeit in seiner Heimatstadt digital und ganzheitlich zu unterstützen. „Wir wollten etwas zurückgeben“, betont er. Das stieß auf großen Anklang. „Wir glauben, dass die App den Zeitgeist trifft, weil die Jugendlichen daran gewöhnt sind, digital zu interagieren“, sagt Markus Funke, pädagogischer Leiter des Jugendwerk Vreden e.V. „Deswegen freuen wir uns, mit unserer App nun einen eignen sicheren Kommunikationskanal zu etablieren.“ Im Anschluss an der Entwicklungsphase kann diese App nun auch von anderen Jugendeinrichtungen und Kommunen lizensiert werden.

Im Funktionsumfang enthalten sind Informationen über das Jugendwerk und dessen Aktivitäten. Eine direkte Anmeldung ist ebenso möglich wie auch die Online-Bezahlung. Inhaber der Münsterland-Card können sich ebenfalls anmelden und direkt online über die Münsterland-Card bezahlen. Doch nicht nur die Teilnehmer des Jugendwerks können sich über die vereinfachten digitalen Möglichkeiten freuen. Auch die Mitarbeiter profitieren von den umfangreichen Funktionen der App. „Digitale Bezahlmöglichkeiten, einfache Kontaktaufnahme, kurze Reaktionszeiten, Meldung freier Plätze … – bereits die Erfahrungen mit der digitalen Anmeldung für die Aktionen des Ferienpasses sind so positiv verlaufen, dass wir uns riesig freuen, nun starten zu können“, erklärt Funke.
Pünktlich zum 1. Dezember ist außerdem ein nachhaltiger Adventskalender mit 24 Türchen und einem attraktiven Gewinnspiel in der neuen App zu finden.

Mit dem Startschuss ist die Entwicklung der App noch keineswegs abgeschlossen. „Dieser Prozess geht auch nach dem Launch weiter“, erläutert Terhürne. „Wir werden die Funktionen und Inhalte kontinuierlich weiterentwickeln und sie dabei auch auf Anregungen von Benutzern hin anpassen.“ So wird das erste große Update 2022 umfangreiche Funktionen zum Thema Berufsorientierung enthalten.

Jörg Lenhard, Citymanager und Mitglied des Arbeitskreise Ausbildung, hob die Vorteile dieser zukünftigen Nutzung hervor: „Die Unternehmen können sich und ihre Ausbildungsberufe vorstellen, Praktika und Ausbildungsplätze anbieten, noch zu besetzende Stellen pushen.“ Doch damit nicht genug. „Jugendliche können ihren Lebenslauf einmal speichern und ihn für verschiedene Bewerbungen nutzen.“ Die App wurde bereits bei den weiterführenden Schulen und einem Großteil der Unternehmerschaft vorgestellt und hat sehr positive Resonanz erhalten.

Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp freut sich über den großen Schritt zur Digitalisierung der Jugendarbeit, da dies auch ein starkes Zeichen für den Innovationsstandort Vreden darstellt. „Mit der App können wir viele erreichen und das ist mir besonders wichtig.“ Alle Vredenerinnen und Vredener und auch die Vredener Unternehmen sind eingeladen, die App zu installieren und zu nutzen.

Die App ist ab sofort verfügbar für alle Endgeräte, die mit den Betriebssystemen iOS oder Android ausgestattet sind. Die App kann unter dem Suchbegriff „JugendCampus Vreden“ kostenlos heruntergeladen werden.

Beitrag drucken
Anzeigen