v.l. Heinz-Dieter Abels, Stefan Meuter, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Bürgermeister Harald Zillikens (Foto: Stadt Jüchen)

Jüchen/Rhein-Kreis Neuss. Feuerwehrkräfte leisten einen besonderen Dienst für die Allgemeinheit, sie sind bei Unfällen und Hilfeleistungen Ersthelfer und kommen mit Verletzten in Kontakt, die evtl. noch nicht geimpft sind. Deshalb ist es besonders wichtig, Feuerwehr-Einsatzkräfte vor dem Corona-Virus zu schützen.

Im Rahmen einer Sonderimpfaktion in der Feuerwache in Jüchen konnten am Freitag Einsatzkräfte aus 8 Feuerwehren des Kreisgebietes geimpft werden.

„Feuerwehren leisten in der Pandemie hervorragende Arbeit und einen Dienst für die Gemeinschaft, deshalb ist es ein besonderes Anliegen, diejenigen zu schützen, die uns in der Not helfen“, so Jüchens Bürgermeister Harald Zillikens. „Mein besonderer Dank gilt natürlich dem Impfteam des Rhein-Kreises Neuss, die am heutigen Abend über 4 Stunden diese Impfmöglichkeit angeboten haben.“

Beitrag drucken
Anzeigen