Anzeigen


Düsseldorf. Grün ist bei uns nicht nur der Rasen auf dem Platz

In 921 Tagen startet die UEFA EURO 2024, und der Countdown in Düsseldorf nimmt jetzt schon Fahrt auf – natürlich emissionsfrei. Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller hat heute gemeinsam mit Stadtdirektor Burkhard Hintzsche, dem Vorstandsvorsitzenden der Rheinbahn AG, Klaus Klar, und Andreas Schär, neben Markus Stenger einer der beiden Geschäftsführer der EURO 2024 GmbH, sowie dem Geschäftsführer von D.Live, Michael Brill, zwei umweltfreundliche Elektrobusse ganz im Zeichen der Fußball-Europameisterschaft präsentiert. Im Design der EURO 2024 beklebt, steigern die Fahrzeuge die Vorfreude auf das Turnier der besten 24 Fußballnationalmannschaften Europas – und fahren dabei emissionsfrei durch die Stadt.

“Die Landeshauptstadt Düsseldorf ist stolz, Mitausrichter der nächsten EURO zu sein. Wir bieten als Stadt mit unserer einzigartigen Infrastruktur, dem schönsten Fan-Walk Europas entlang des Rheins hin zu unserer multifunktionalen ARENA dafür beste Voraussetzungen”, sagt Oberbürgermeister Stephan Keller. “Ab sofort machen zwei Elektrobusse auf unseren Straßen Werbung für die EURO und unterstreichen dabei, wie wichtig uns das Ziel der Klimaneutralität bis 2035 ist. Ich bin überzeugt, dass ein Großereignis wie die EURO, die Chance für einen Extra-Schub für die Mobilitätswende und unserem Weg zur Klimahauptstadt gibt.”

Stadtdirektor und Sportdezernent Burkhard Hintzsche ergänzt: “Ich freue mich sehr über die Gestaltung der Busse. Sie setzt unser tolles EURO-Logo mit den städtischen Motiven gut in Szene und repräsentiert Düsseldorf in charmanter Weise. Zugleich wird im wahrsten Sinne des Wortes sichtbar, dass wir uns alle sehr auf die EURO 2024 freuen. Die Landeshauptstadt steht neben Nachhaltigkeit für Vielfalt, Toleranz und Offenheit. Mit den Bussen heißen wir alle zukünftigen Gäste und ganz speziell die Delegation der EURO 2024 GmbH in unserer schönen Stadt willkommen. Die Vorbereitungen für die EURO sind auf einem guten Weg – die intensiven Gespräche unter Beachtung der 2G+ Regelung sind ein weiterer Meilenstein.”

Klaus Klar, Vorstandsvorsitzender und Arbeitsdirektor der Rheinbahn: “Die EURO 2024 stärkt das positive Lebensgefühl in der Region Düsseldorf und führt Menschen aus ganz Europa zusammen. Als Rheinbahn freuen wir uns schon heute auf die einzigartige Stimmung und den erstklassigen sportlichen Wettstreit. Und wir freuen uns auf die vielen nationalen und internationalen Fußballfans, die wir als Rheinbahn in dieser Zeit sicher und zuverlässig an ihre Ziele bringen werden. Unsere modernen E-Busse werden ab heute bis zum Turnier mit dem unverwechselbaren Design im Straßenbild präsent sein und zur Vorfreude auf die EURO beitragen. Für mich sind sie echte Hingucker geworden.”

Die Präsentation fand im Rahmen der EURO Woche statt. Vom 7. Dezember 2021 bis zum 10. Dezember 2021 stehen für die Delegation der EURO 2024-Delegation und des Düsseldorfer Projektteams unter der Leitung von Thomas Neuhäuser unter anderem Workshops zu den Themen Mobilität, Sicherheit, Volunteers und Marketing auf dem Programm. Daneben verschafft sich die Delegation der EURO 2024 GmbH einen Überblick über die ausgezeichneten Bedingungen in der Stadt und in der Arena.

Markus Stenger, Geschäftsführer EURO 2024 GmbH: “Mit den EURO-Wochen erfassen wir den Status quo der Veranstaltungsorganisation in unseren zehn Host Cities und Stadien. Daraus entwickeln wir dann unseren gemeinsamen Fahrplan in Richtung UEFA EURO 2024. Zudem nutzen wir die Möglichkeit, mit unseren Partnern in den Städten auch in herausfordernden Zeiten in den Dialog zu kommen. Düsseldorf mit seiner Gastfreundlichkeit und seiner Weltoffenheit hat mit der EURO eine hervorragende Plattform, um Fans aus aller Welt willkommen zu heißen. Wir freuen uns auf den Austausch und auf die Fahrten im umweltfreundlichen EURO-Bus.”

“Klimaneutrale Mobilität, EURO 2024 und die Arena – das passt hervorragend zusammen. Gemeinsam gehen wir auf einen Weg zur Verringerung des ökologischen Fußabdrucks”, sagt Michael Brill, Geschäftsführer D.LIVE. “Wir freuen uns schon jetzt sehr auf die Fußball-Europameisterschaft 2024. Vor uns liegen ereignisreiche Jahre – unter anderem mit dem Bau des multifunktionalen neuen Anbaus an der Arena.”

Die UEFA EURO 2024
Die UEFA EURO 2024 findet vom 14. Juni bis zum 14. Juli 2024 in zehn deutschen Städten statt. Neben Düsseldorf sind das Berlin, München, Stuttgart, Hamburg, Köln, Leipzig, Dortmund, Gelsenkirchen und Frankfurt am Main. Von den zehn Gastgeberstadien waren neun bereits bei der WM 2006 im Einsatz – die Düsseldorfer Arena ist neu dabei. Es wird mit bis zu 2,5 Millionen Fans in den Stadien und mehreren Milliarden TV-Zuschauern gerechnet.

Im Frühjahr 2022 werden die konkreten Spieltermine für Düsseldorf bekanntgegeben, die Spielpaarungen stehen erst nach der Gruppenauslosung im Dezember 2023 fest.

Deutschland ist als Gastgeber automatisch qualifiziert, die übrigen 23 Endrundenteilnehmer werden in den European Qualifiers ermittelt, die vom März bis November 2023 laufen, sowie in den Play-offs im März 2024.
Das Format der Endrunde 2024 entspricht dem der UEFA EURO 2020. Die zwei Gruppenbesten der sechs Endrundengruppen qualifizieren sich für das Achtelfinale, hinzu kommen noch die vier besten Gruppendritten.

Rückblick: So kam die UEFA EURO 2024 nach Düsseldorf
UEFA-Präsident Aleksander Ceferin hatte am 27. September 2018 die Entscheidung des UEFA Exekutiv Komitees bekanntgegeben, dass die Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland stattfinden wird und in Düsseldorf bis zu fünf Spiele ausgetragen werden. Die Sportstadt hatte sich im nationalen Bewerbungsverfahren mit der drittbesten Bewerbung bereits als Host City qualifiziert. Mit großer Rückendeckung aus der Bevölkerung: Eine repräsentative Umfrage hatte ergeben, dass 88 Prozent der Menschen in der Region Düsseldorf die Austragung der UEFA EURO 2024 in der Landeshauptstadt begrüßen.

Ein Jahr zuvor, am 15. September 2017, hatte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bekannt gegeben, dass Düsseldorf mit der Arena einer der zehn Spielorte ist, mit denen Deutschland in das UEFA-Bewerbungsverfahren um die Ausrichtung der Europameisterschaft 2024 geht.

Am 18. Mai 2017 hatte der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf beschlossen, dass sich die Landeshauptstadt beim DFB als Austragungsort für die Fußball-Europameisterschaft der Männer im Jahr 2024 bewirbt und für den Fall einer erfolgreichen Bewerbung die erforderlichen Mittel für die notwendigen Umbaumaßnahmen in der Arena zur Verfügung gestellt und über den Haushalt bis 2024 abgebildet werden. Hierbei handelt es sich um Kosten für permanente oder temporäre Erweiterungen im Presse- und im VIP-Bereich der Arena in Stockum.

Beitrag drucken
Anzeigen