2G-Bändchen sollen den Einkaufsbummel in der Essener Innenstadt deutlich erleichtern (Foto: EMG)
Anzeigen

Essen. EMG unterstützt Gastronomie und Handel bei Umsetzung von 2G-Kontrollen – Erleichterung für BesucherInnen als Ziel

Von Donnerstag an erhalten Innenstadt-Besucherinnen und Besucher bei vielen Einzelhändlern, Gastronomen und an den Glühweinständen des Weihnachtsmarktes ein 2G-Kontrollbändchen. Hierzu müssen der Personalausweis und der QR-Code aus der App, z.B. CovPass vorgezeigt werden. Nach erfolgreichem Scan wird ein Kontrollbändchen ausgegeben, mit dem die BesucherInnen den ganzen Tag in allen Geschäften shoppen und Lokale sowie den Weihnachtsmarkt besuchen können, ohne erneut ihren Impfpass und Personalausweis vorzeigen zu müssen.

Die Kontrollbändchen gelten jeweils immer für einen Tag und werden täglich farblich gewechselt.

Dank der Kontrollbändchen wird der Wochenend-Bummel durch die Innenstadt oder den Weihnachtsmarkt dadurch deutlich entspannter. Vor allem am verkaufsoffenen Sonntag hätte ein Fehlen solcher Kontrollbändchen für lange Schlangen sorgen können. Dazu EMG-Citymanagerin Svenja Krämer: „Aufgrund der Pandemie und neuen Einschränkungen läuft das Weihnachtsgeschäft bereits unter den Erwartungen. Einzelhandel, Gastronomie und Weihnachtsmarkt können sich den nächsten Totalausfall nicht leisten. Wenn wir dazu beitragen können die Situation zu entspannen, zögern wir nicht.“

Der „Visit Essen 2G-Check“ ist das einzige vom Ordnungsamt der Stadt Essen gemäß Corona-Schutzverordnung des Landes NRW zugelassene Bändchen.

Derzeit sind alle Akteure der Innenstadt aufgerufen sich an der Aktion zu beteiligen. Die 2G-Bändchen wird es ab morgen unter anderem im Shopping-Center Limbecker Platz, der Rathaus Galerie und an den Ausschankstellen auf dem Weihnachtsmarkt erhältlich.

Beitrag drucken
Anzeigen