Dr. Christoph Chylarecki, Oberärztin Daniela Kühle und drei weitere Mitarbeiterinnen der Covid-Station nahmen die Spende von Patrizia Paulis entgegen (Foto: privat)
Anzeige

Moers. Patrizia Paulus übergibt die Spende an das Team des Krankenhaus Bethanien als Dank für die Arbeit der vergangenen Monate

„In vielen Bereichen werden aktuell Heldentaten vollbracht. Hier bündelt sich die Arbeit allerdings“, fasste Patrizia Paulus, Inhaberin des Unverpackt-Ladens in der Moerser Innenstadt zusammen, als sie für eine Spendenübergabe ins Krankenhaus Bethanien kam. „Wir möchten ‚Danke‘ sagen und ein wenig Freude stiften – gerade den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die seit fast zwei Jahren täglich gegen das Corona-Virus kämpfen.“ Bruchschokolade in liebevoll gepackten Geschenkkörben und rund 2.400 Euro spendet die Einzelhändlerin den Mitarbeiter:innen der Covid-Station des Krankenhauses.

„Dafür möchte ich mich herzlich bedanken. Das ist ein schönes Zeichen an die Kolleginnen und Kollegen“, erklärte Dr. Christoph Chylarecki, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses. Die Idee zur Spende entstand bereits im März des vergangenen Jahres: „Wir haben Masken genäht und diese gegen Spenden abgegeben. Die Kundinnen und Kunden haben die Aktion gerne unterstützt und oft auch noch etwas draufgelegt“, erklärte Patrizia Paulus.

Beitrag drucken
Anzeigen