Sabine Seegers (v.l.), Klaus-Jürgen und Veronika Monz sowie Annette Schmidt überreichen Stefanie Reinders vor dem Caritas-Beratungszentrum in Emmerich die fertig gepackten Pakete (Foto: privat)

Emmerich am Rhein/Rees. Der Caritasverband Kleve und die katholische Kirchengemeinde St. Vitus Elten – Hochelten – Hüthum erhalten kurz vor Heiligabend 25 Päckchen mit haltbaren Grundnahrungsmitteln für Bedürftige in Emmerich am Rhein und Rees. Gepackt wurden sie von den Damen des Lions-Clubs.

Ein schön gedeckter Tisch und festliche Speisen – das gehört für viele Menschen zu Weihnachten wie das Christkind, der Tannenbaum oder Geschenke. Doch immer mehr Menschen haben kein Geld für ein besonderes Weihnachtsessen – weil sie in finanzielle Schieflage geraten sind, weil sie als Geflüchtete in der neuen Heimat noch nicht Fuß gefasst haben oder weil das erwirtschaftete Geld einfach nicht mehr reicht. Für all diese Menschen, für die Bedürftigen aus Emmerich am Rhein und Rees, haben die Lions-Damen den „Adventskalender des Gebens“ initiiert.

Beim „Adventskalender des Gebens“ handelt es sich um Pakete, die reichlich gefüllt werden. „Vom 1. bis zum 24. Dezember – für jeden Tag legen wir ein haltbares Lebensmittel hinzu“, sagt Veronika Monz. Sie hatte vor zwei Jahren die Idee dazu und das erste Päckchen gepackt. Im vergangenen Jahr konnte sie die Damen des Lions-Clubs Emmerich-Rees für die Aktion gewinnen. In diesem Jahr sind es insgesamt 25 Pakete geworden, die an Bedürftige in Emmerich am Rhein und Rees verteilt werden.

„Damit die Pakete auch da angekommen, wo sie dringend benötigt werden, und die Anonymität der Beschenkten bewahrt wird, haben wir uns an die katholischen Kirche in Elten, Hochelten und Hüthum sowie an die Caritas gewandt“, sagt Veronika Monz. Rita Fergen, die beim Caritasverband Kleve den Fachbereich Soziale Hilfen leitet, sagt dazu: „Wir freuen uns, den Lions-Club bei dem Projekt ,Adventskalender des Gebens‘ unterstützen zu dürfen. Für soziale Einrichtungen wie die Caritas Kleve ist es eine große Aufgabe, finanziell benachteiligte Menschen zu unterstützen. Die Aktion entlastet den Geldbeutel der Beschenkten und ermöglicht ein schönes Essen für die Familie und Freunde. Hier unterstützen wir gerne und danken den Initiatorinnen für die Zusammenarbeit.“

Verteilt werden die Pakete kurz vor Heiligabend in Emmerich am Rhein und Rees. Sechs gehen an die Kirchengemeinde St. Vitus, diese nimmt Diakon Manfred Wiskamp entgegen. Die restlichen 19 Pakete nehmen die beiden Caritas-Mitarbeiterinnen Stefanie Reinders (Emmerich) und Gabi Arns (Rees) in Empfang. „Das Weihnachtsfest bedeutet – bei aller Freude – für Familien, die von Armut betroffen sind, immer auch Sorge um das Allernötigste. Ich freue mich, dass wir durch die Unterstützung der Frauen des Lions-Clubs, Ratsuchende etwas entlasten können“, sagt Stefanie Reinders. Ihre Kollegin Gabi Arns ergänzt: „Ein schönes Festessen im Kreise ihrer Liebsten ist für viele nicht mehr selbstverständlich. Die Sorge wächst, den Liebsten dieses nicht geben zu können und wird alljährlich auch in der Beratung thematisiert. Ich danke den Damen des Lions-Clubs für ihre Aktion und freue mich, mit eingebunden zu sein in der Freude des Gebens zu Weihnachten.“

Beitrag drucken
Anzeigen