RTW und TLF vor dem Rathaus Recklinghausen, Weihnachten 2021 (Foto: Feuerwehr)

Recklinghausen. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst der Stadt Recklinghausen blicken auf die Einsatzbilanz der drei vergangenen weihnachtlichen Tage zurück: Die Feuerwehr wurde sechs-mal alarmiert, der Rettungsdienst und Krankentransport arbeitete im Zeitraum von Heilig Abend bis zum Abend des zweiten Weihnachtstages 164 Einsätze ab.

Im Zeitraum von Heilig Abend, 24.12.2021, 07.30 Uhr bis zum Abend des zweiten Weihnachtstages, 26.12.2020, 19.30 Uhr kam es in Summe zu 170 Einsätzen der Recklinghäuser Einsatzkräfte. Im letzten Jahr kam es im gleichen Zeitraum zu 165 Einsätzen. Das Einsatzniveau bleibt damit auf einem in etwa gleichbleibenden Level.

Die Einsatzkräfte der drei hauptamtlichen Wachbereitschaften an der Feuer- und Rettungswache arbeiteten sechs Einsätze ab. Hierbei handelte es sich um eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Seniorenheim, zwei Notfalltüröffnungen für Personen in Notlagen, eine Ölspur und zwei brennende Müllcontainer. Während der Feiertage wurden die hauptamtlichen Kräfte von den ehrenamtlichen Löschzügen Ost, Altstadt und Hochlar unterstützt.

Der Rettungsdienst wurde zu 164 Einsätzen gerufen (2020: 156 Einsätze, 2019: 144 Einsätze, 2018: 102 Einsätze). Das Einsatzrepertoire reichte hierbei vom internistischen bis zum chirurgischen Notfall. Insbesondere auch Einsätze in Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus forderten die Kräfte von Rettungsdienst und Krankentransport.

Auf die einzelnen Tage aufgeteilt kam es zu folgenden Einsatzzahlen: 24.12.2021 = 61 Einsätze, hiervon 36 Einsätze Rettungsdienst und 25 Einsätze Krankentransport (ab 07.30 Uhr), 25.12.2021 = 64 Einsätze, hiervon 38 Einsätze Rettungsdienst, 21 Einsätze Krankentransport und fünf Einsätze für die Feuerwehr, 26.12.2021 = 45 Einsätze, hiervon 27 Einsätze Rettungsdienst, 17 Einsätze Krankentransport und ein Einsatz für die Kräfte der Feurerwehr (bis 19.30 Uhr).

Die Feuerwehr Recklinghausen bedankt sich bei allen ehren- und hauptamtlichen Einsatzkräften für ihren Dienst auch an den Weihnachtsfeiertagen 2021. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen