(Foto: PP Bochum)

Bochum. Nach einem Diebstahlsdelikt und anschließender Unfallflucht am gestrigen Dienstagabend, 28. Dezember, in Bochum ist ein 42-jähriger Mann aus Bochum vorläufig festgenommen worden.

Gegen 20.45 Uhr wurde ein Lieferfahrzeug einer Pizzeria vor dem Ladenlokal an der Höntroper Straße abgestellt. Nach bisherigem Stand entwendete kurze Zeit später ein 42-jähriger Bochumer das unverschlossene Fahrzeug und flüchtete damit auf der Höntroper Straße in Richtung Eppendorf.

Doch sehr weit kam er damit nicht, denn in Höhe der Einmündung Hektorstraße verlor der stark alkoholisierte Mann die Kontrolle über das Auto und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Obwohl sich das Fahrzeug dabei mehrfach überschlug, “fuhr” der Bochumer weiter und beschädigte anschließend zwei Mülltonnen, ein Straßenschild, Fassade sowie Metallgeländer und elektrisches Garagentor eines Wohnhauses an der Eppendorfer Straße. Dort kam das massiv beschädigte Fahrzeug schließlich zum Stehen.

Der leicht verletzte Fahrer flüchtete jedoch weiter fußläufig in Richtung Schützenstraße. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten eingesetzte Beamte den Flüchtigen im Nahbereich festnehmen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Dem 42-Jährigen wurde zudem eine Blutprobe entnommen.

Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 40.000 Euro geschätzt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen