Pfarrerin Sarah Süselbeck und Peter Fackert (Foto: www.obermeiderich.de)

Duisburg. Strahlende Gesichter gab es am letzten Sonntag in der evangelischen Kirche Obermeiderich, denn Sarah Süselbeck hat nach der Elternzeit ihren Dienst als Pfarrerin in der Kirchengemeinde wieder aufgenommen. Presbyteriumsmitglied Peter Fackert hieß sie mit selbstgebackenem Brot und ihrem Lieblingsbrotaufstrich im Namen der Gemeinde herzlich willkommen.

Die Pfarrerin wiederum gab zu ihrem Einstand eine Predigt zur aktuellen Jahreslosung „Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ Pfarrerin Süselbeck übersetzt sie mit den an vielen Restaurants zu findenden Worten „Come in, we’re open!“ und sieht die Jahreslosung als Zusicherung Gottes, in seiner Nähe bleiben zu dürfen, „komme, was wolle“. Die Jahreslosung habe auch Auswirkungen auf das Leben der Gläubigen und der Gemeinde: „Ich wünsche mir, dass unsere Kirche ein sicherer Ort für Menschen ist.“ Und: „In dieser Gemeinde ist Platz für jedes Gendersternchen.“ Gefragt sei Zusammenhalt und lauter, deutlicher Einspruch gegen Ausgrenzung, Hass und Gewalt.

Die Predigt gibt es im Netz unter www.obermeiderich.de.

Beitrag drucken
Anzeigen