Der Vorstand der Moerser Soroptimistinnen freut sich über ein selbstgebasteltes Herz der Kinder aus der Freizeiteinrichtung Seestern: v.l. Erika Gervers, Angelika Platzen, Antje Stiehler, Dr. Ilke Schlothmann-Lechtenböhmer, Monika Prinz und Elke-Anna Heitfeld (Foto: privat)
Anzeige

Moers. Trotz Corona blicken die Soroptimistinnen vom SI-Club Moers-Niederrhein auf ein erfolgreiches Jahr 2021 zurück.

So konnten durch Spendengelder Bücher, ein Farb-Drucker und zwei Laptops für die Kinderfreizeiteinrichtungen Seestern und Asbär angeschafft werden. Das St. Josef und das Bethanien-Krankenhaus freuten sich über einen Dankeschön-Scheck für die Ärzte und Pfleger:innen der COVID-Stationen.

In einer großen Sparschwein- Sammelaktion zusammen mit den Moerser Kaufleuten und der Sparkasse (Aktion girocents) wurden stolze 4200 Euro für das Moerser Frauenhaus generiert. Außerdem organisierten die Soroptimistinnen zusammen mit der Gleichstellungsstelle wieder den Orange Day, den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen.

Beitrag drucken
Anzeigen