(Foto: privat)

Dormagen. Am Mittwochabend, 5. Januar 2022, gegen 19 Uhr, wurde die Feuerwehr Dormagen zu einem Dachstuhlbrand in Rheinfeld „Im Kleefeld“ alarmiert. Vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte hatten sich die Bewohnerinnen und Bewohner bereits selbst ins Freie begeben.

Der sich zügig ausbreitende Brand konnte durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden. Ein Übergreifen auf die Nachbarhäuser wurde so verhindert. Der Einsatz dauerte aufgrund der Nachlöscharbeiten bis in die Nacht. Im Einsatz waren rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes der Hauptwache sowie der Löschzüge Mitte, Zons, Hackenbroich und Delhoven. Der Löschzug Nievenheim stellte die Einsatzbereitschaft auf der Hauptwache sicher.

Beitrag drucken
Anzeigen