Symbolbild Polizei NRW

Mettmann. Die Polizei hat am Samstag (8. Januar 2022) gegen 18.50 Uhr nach Einbrechern in Mettmann mit einem Hubschrauber gefahndet. Der oder die Täter waren kurz zuvor in eine Wohnung in der Ostpreußenstraße in Mettmann-Obschwarzbach eingebrochen und hatten einen Tresor gestohlen. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro

Gegen 18.50 Uhr kehrte ein 22-jähriger Mettmanner gemeinsam mit einer 21-jährigen Mettmannerin zu seiner Wohnung in der Ostpreußenstraße zurück. Als die beiden die Wohnung betraten, hörten sie laute Geräusche in der Wohnung und stellten zeitgleich fest, dass offensichtlich kurz zuvor eingebrochen worden war. Der 22-Jährige informierte sofort die Polizei, die schnell vor Ort war und eine Fahndung nach den Einbrechern einleitete. Im Rahmen der Fahndung kam auch ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera zum Einsatz.

Leider blieben alle Fahndungsmaßnahmen ohne Erfolg, der oder die Täter konnten unerkannt flüchten. Ersten Erkenntnissen zufolge hatten die Täter ein Fenster aufgehebelt und drangen so ins Innere der Wohnung, die sie delikttypisch durchwühlten. Gestohlen wurde ein Tresor, in dem sich unter anderem Bargeld befand. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 2.000 Euro.

Die Polizei in Mettmann bittet um Hinweise und fragt: Wer hat den Einbruch beobachtet und kann Angaben zu dem oder den Tätern machen? Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann unter 02104 982-6250 entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen