(Foto: Feuerwehr)

Bocholt. Die Feuerwehr Bocholt wurde am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der B 473 mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gerufen. Gegen 07:50 erreichte die Einsatzzentrale der Feuerwehr Bocholt eine automatische Notrufmeldung eines der beteiligten Fahrzeuge. Da davon ausgegangen werden musste, dass möglicherweise verletzte Personen im Fahrzeug eingeklemmt sind wurde zusätzlich zum Rettungsdienst auch die Feuerwehr alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass trotz zweier beteiligter PKW nur eine Person leicht verletzt worden war. Die Person wurde durch den Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus transportiert. Durch die Feuerwehr wurde die Unfallstelle abgesichert, sowie auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen.

Des Weiteren unterstützte die Feuerwehr die Polizei bei der Unfallaufnahme durch Ausleuchtarbeiten. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit insgesamt 6 Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften ca. 45 Minuten im Einsatz. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen