Meral Thoms (rechts) und Angela Zeithammer im Medikamentenlager des Hilfswerks action medeor. Von hier aus wurden in 2021 fast 10.000 Hilfspakete mit einem Gesamtgewicht von 380 Tonnen in 72 Länder verschickt (Foto: © action medeor)

Tönisvorst. Grünen-Politikerin Meral Thoms startete spontanen Aufruf

1.995 Euro – diese stolze Summe kam zusammen bei einer spontanen Spendenaktion von Meral Thoms zugunsten von action medeor. Im Dezember war die Grünen-Politikerin bei dem Medikamentenhilfswerk in Tönisvorst zu Gast und ließ sich von Kommunikationsleiterin Angela Zeithammer über die weltweite Nothilfe informieren. Anschließend entschied sie spontan, zu einer Spende für action medeor aufzurufen. Dazu nutzte sie die Möglichkeit zu einer Online-Spendenaktion, die auf der Homepage von action medeor angeboten wird. Das Ergebnis: In nur wenigen Wochen konnten fast 2.000 Euro Spenden gesammelt werden.

„Ich bin froh und stolz, dass in so kurzer Zeit so viel Geld für den guten Zweck zusammengekommen ist“, freut sich Meral Thoms über das Spendenergebnis. Mit dem Geld wird action medeor nun einen Sauerstoffkonzentrator für das Nazareth Krankenhaus in Makambako in Tansania beschaffen. Und noch mehr. Denn die Spendensumme reichte sogar für ein umfangreiches Zubehörpaket. „Wir sind glücklich, dass wir mit den Spenden beispielsweise Sauerstoffnasenbrillen für Säuglinge, Kinder und Erwachsene finanzieren konnten“, berichtet Angela Zeithammer. Damit können Patienten mit Lungenkrankheiten, aber auch Covid-19-Erkrankte wirksam behandelt werden.

Wer die Arbeit von action medeor unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende tun. Das Spendenkonto lautet DE78 3205 0000 0000 0099 93 bei der Sparkasse Krefeld. Stichwort „Nothilfe weltweit“.

Beitrag drucken
Anzeigen