(Grafik: © Rhein-Erft-Kreis)

Rhein-Erft-Kreis. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 81 Personen in Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion behandelt. 76 Patientinnen und Patienten werden auf der Normalstation, fünf Personen intensivmedizinisch versorgt.

Von den 51 regulär aufgestellten Intensivbetten in den sechs Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit insgesamt 49 Betten belegt.

Wie der beigefügten Zeitreihe entnommen werden kann, ist die Auslastung der Intensivstationen mit COVID-19 Patientinnen und Patienten derzeit nicht stark, jedoch ist ein Anstieg auf den Normalstationen zu verzeichnen.

Zum Vergleich: Der Höchststand im letzten Winter betrug mehr als 120 COVID-19 Patientinnen und Patienten auf den Normalstationen der Krankenhäuser im Kreis. Stand 26.01.2022: 81 in sechs Krankenhäusern (KH Erftstadt fehlt).

In den insgesamt 196 stationären und ambulanten Altenpflege- und Betreuungseinrichtungen/-diensten im Kreisgebiet sind derzeit 142 Bewohnerinnen und Bewohner aus 20 Einrichtungen mit dem Coronavirus infiziert.

Beitrag drucken
Anzeigen