(Foto: pixabay)

Krefeld/Neuss/Dormagen/ Grevenbroich/Bergheim. In Deutschland leben 50.000 Menschen mit dem Down-Syndrom, weltweit sind es fünf Millionen. Die Behindertenhilfe der St. Augustinus Gruppe beteiligt sich am Welt-Down-Syndrom-Tag an der weltweiten Socken-Aktion: Um zu zeigen, dass alle Menschen unterschiedlich sind, sollen am 21. März verschiedene Socken getragen werden. So wird die Aufmerksamkeit gelenkt auf Menschen, die mit Trisomie 21 leben.

Die Behindertenhilfe der St. Augustinus Gruppe lädt dazu ein den Tag gemeinsam zu feiern: Wer am 21. März in eines der Netzwerk-Cafés der Behindertenhilfe der St. Augustinus Gruppe kommt und zwei unterschiedliche Socken trägt, bekommt ein Getränk frei Haus. Denn alle Menschen sind verschieden – jeder ist anders, jeder ist gut!

Netzwerk-Cafés gibt es
in Neuss in der Oberstraße 97 und in der Bleichgasse 4,
in Grevenbroich in der Oelgasse 12,
in Krefeld in der Luisenstraße 79,
in Bergheim in der Marienstraße 8 sowie
in Dormagen in der Kölner Straße 30

Beitrag drucken
Anzeigen