In der Gaststätte „Zum Nordkanal“ in Grefrath wurden bei der Mitgliederversammlung des Kreispferdezuchtvereins Viersen-Krefeld zahlreiche Züchter für ihre erfolgreiche Arbeit ausgezeichnet: (v.l.) Ursula Roosen und Franz-Josef Scharafin (beide Viersen), Heiner Hülsmann (Willich), Bernhard Brückner (Grefrath), Heinz Heussen (Willich), Ludwig Strassen (Tönisvorst), Hannelore Schleupen (Krefeld), Theo Lenzen (Nettetal), Marion Braun (Tönisvorst), Hermann-Josef Thoenes (Grefrath) und Michelle Fröhlich (Elsdorf) (Foto: WFG/Friedhelm Reimann)

Grefrath/Willich/Kreis Viersen/Krefeld/Rhein-Kreis Neuss/Rhein-Erft-Kreis/Kreis Mettmann. Auch der Kreis Mettmann kommt hinzu / Kreispferdezüchter bestätigen Vorstand

Am 24. Juni 2022 wird es die zweite Auflage der neuen Fohlenschau Mittlerer Niederrhein auf der Reitanlage Hülsmann in Willich geben. Nachdem im vergangenen Jahr die Pferdezüchter aus dem Kreis Viersen-Krefeld bereits mit dem Rhein-Kreis Neuss und dem Rhein-Erft-Kreis kooperierten, kommen in diesem Jahr auch die Züchter aus dem Kreis Mettmann hinzu, erläuterte der Agrar- und Tierzuchtberater Theo Lenzen bei der Mitgliederversammlung des Kreispferdezuchtvereins Viersen-Krefeld in Grefrath.

Lenzen freut sich auch auf die 4. Auflage des Fohlenchampionats Rheinland, das am 6. Mai während der Reitertage Kempen über die Bühne gehen soll. „Wir sind froh, dass endlich wieder mehr Veranstaltungen möglich sind“, sagte Tierzuchtberater Lenzen, der bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Kreis Viersen angesiedelt ist.

Das Hauptreferat an diesem Abend hielt Dr. Axel Brockmann, renommierter Landstallmeister Niedersachsen aus Celle, zum Thema „Bedeutung der deutschen Landgestüte heute und in der Zukunft“. Er appellierte an die Verantwortung der Landgestüte, die Arbeit für das Kulturgut Pferd aufrechtzuerhalten. Selbstkritisch solle man beim Umgang mit dem Pferd als Freizeitpartner auf seine Arbeit gucken, bei der Ausbildung im Sinne des Tieres arbeiten und sein Fachwissen einbringen.

Bei den Wahlen wurde der Vorstand mit Hermann-Josef Thönes an der Spitze für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Zahlreiche Züchter wurden für ihre herausragenden Zuchterfolge geehrt.

Beitrag drucken
Anzeigen