Aktionstag Radschnellwege Rheinisches Revier
Aktionstag Radschnellwege Rheinisches Revier (Foto: GRÜNE)

Rhein-Kreis Neuss. Die GRÜNEN im Rhein-Kreis Neuss laden am Samstag, den 2.4. 2022, um 10.30 Uhr zu einer Fahrraddemonstration nach Neuss ein. Gemeinsam möchte man auf den notwendigen Bau von Radschnellwegen im Rheinischen Revier aufmerksam machen. Die Demo startet in Neuss an der Niederstraße 38, vor Rossmann.

Nach einer Ansprache der GRÜNEN Landtagskandidat*innen Susanne Benary (Stadt Neuss) und Simon Rock (Jüchen, Korschenbroich, Kaarst und Meerbusch) sowie Heribert Adamski vom ADFC geht die Demonstration entlang eines potenziellen Radschnellwegs von Neuss über Büttgen und Korschenbroich nach Mönchengladbach. Die Teilnehmer*innen treffen gegen 13:30 Uhr in Mönchengladbach an der Krichelstraße (Nähe Hindenburgstraße) auf die GRÜNEN aus dem Kreis Heinsberg und ihren Landtagskandidaten Paul Mank. Die beiden Kreisverbände werden in Mönchengladbach von dem dortigen GRÜNEN-Sprecher Thomas Diehl empfangen. An dem Aktionstag nehmen außerdem noch die GRÜNEN aus dem Rhein-Erft-Kreis teil.

Gemeinsam setzen sich die GRÜNEN für das gesamtregionale Radverkehrskonzept Rheinisches Revier ein, dessen Ziel es ist, unsere Region durch eine Steigerung des Radverkehrsanteils auf 25 % zu einer Modellregion für die Mobilität der Zukunft weiterzuentwickeln. Hier soll ein hochwertiges regionales Radverkehrsnetz aus Radschnellverbindungen und Radvorrangrouten entstehen, das Pendlern durch die Verknüpfung von Fahrrad und ÖPNV eine nachhaltige Alternative zum Auto bieten möchte. Die GRÜNEN fordern die zeitnahe Umsetzung des Konzepts durch die verschiedenen Straßenbaulastträger sowie die Aufnahme aller Radschnellverbindungen und Radvorrangrouten in den Bedarfsplan für Radschnellwege des Landes NRW und deren Berücksichtigung bei der laufenden Potentialanalyse.

Das Gesamtregionale Radverkehrskonzept Rheinisches Revier ist das wichtigste Infrastrukturprojekt der kommenden zwei Jahrzehnte im Bereich Radverkehr. Mit dem Aktionstag wollen die GRÜNEN Druck auf die politischen Akteure ausüben, das Konzept zeitnah umzusetzen.

Beitrag drucken
Anzeigen