Hauptstelle der Sparkasse Rhein-Maas in Kleve (Foto: privat)

Kreis Kleve. Seit dem 01.01.2022 ist der Kreis Kleve Fördergebiet für das „Regionale Wirtschaftsförderprogramm (RWP)“ des Landes Nordrhein-Westfalen. Zielsetzung dieses Programms ist die Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) bei der Schaffung neuer Arbeitsplätze oder bei der Sicherung von Arbeitsplätzen. Dies geschieht zum Bespiel in Form von Zuschüssen zur Errichtung neuer Betriebsstätten oder zur Erweiterung des Betriebes. In mehreren Fällen konnten Kunden der Sparkasse Rhein-Maas bereits gemeinsam mit dem FirmenkundenCenter der Sparkasse Förderanträge auf den Weg bringen. Im gemeinsamen Gespräch mit dem Fördermittelberater der NRW.BANK wird das Investitionsvorhaben vor Beginn des Projektes ausführlich besprochen. „Die Zusammenarbeit mit der NRW.BANK funktioniert reibungslos und sehr angenehm“, so Andreas Meder, Leiter des FirmenkundenCenters der Sparkasse Rhein-Maas. „Die gemeinsam erarbeiteten Finanzierungslösungen unter Einbeziehung der RWP-Zuschüsse werden von unseren Kunden gerne genutzt. Wir konnten so bereits mehrere Vorhaben, wie z.B. den Bau neuer Fertigungshallen, in Angriff nehmen“, stellt Andreas Meder fest. „Hier zeigte sich schnell, dass das Förderprogramm ein gutes Instrument ist, um die regionale Entwicklung nachhaltig zu stärken.“

Kundenberater Steven Eckford ergänzt: „In Zusammenarbeit mit der Förderbank schnüren wir maßgeschneiderte Finanzierungskonzepte und lassen günstige Förderkredite oder Zuschüsse in die Finanzierung einfließen. Hier bieten wir unserer Kundschaft die Abwicklung aus einer Hand und ersparen Ihnen zusätzliche Wege“.

Die NRW.BANK bietet darüber hinaus weitere Programme zum Beispiel bei der Existenzgründung oder Regelungen zur Unternehmensnachfolge an. Durch den direkten Draht der Sparkassenberaterinnen und -berater zur NRW.BANK wird eine umfassende und gezielte Beratung gewährleistet.

Die Sparkasse Rhein-Maas hat im Jahr 2021 gemeinsam mit der NRW.BANK Förderdar-lehen im Umfang von fast € 60 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Hiervon entfielen knapp 25 Millionen Euro auf gewerbliche Finanzierungen. Bei den privaten Förderkrediten aus Mitteln der NRW:BANK und der KfW wurde sogar ein Neugeschäft von mehr als 35 Mio. Euro erzielt. Damit liegt die Sparkasse Rhein-Maas im Gesamtranking der bewilligten Förderkredite 2021 in der Spitzengruppe der rheinischen Sparkassen. Mit den bewilligten Mitteln konnten eine Vielzahl an gewerblichen Investitionen umgesetzt und zinsgünstigen Finanzierungen im privaten Wohnungsbau ermöglicht werden.

Die Kreditspezialisten der Sparkasse stehen für ausführliche Beratungen „rund um Förderkredite“ gerne zur Verfügung. Terminvereinbarungen sind unter der Rufnummer 02821-7110-5000 montags bis freitags in der Zeit von 8.30 Uhr bis 17 Uhr möglich.

Beitrag drucken
Anzeigen